Montag, 19. April 2021

Deos !

Lange Zeit habe ich nach einem zuverlässigen Deo ohne Aluminiumsalze gesucht, das auch hautfreundlich ist und bei dem man keinen Ausschlag bekommt. Und siehe da, plötzlich wurde ich gleich in zweifacher Hinsicht fündig:

Deo von "We love the planet"
Deo von "I+M"

 

Das Deo von "We love the planet" hat eine körnig-cremige Konstistenz und ist mein Favorit, ich würde nur von der hellblauen Dose abraten, weil der Geruch an Mottenkugeln erinnert. Das Deo von"I+M" ist insgesamt feiner, aber auch sehr super!

Samstag, 16. Februar 2019

Musiker!


Jahrelang, bzw jahrzehntelang war ich wegen meinem Musikgeschmack im Verteidigungsmodus. Meinungen, wie zB „Wie kann man nur A*kbot*le hören und als gut empfinden“ habe ich nicht gelten lassen habe erklärt, dass Geschmäcker und Ohrfeigen halt verschieden sind. Auch wenn ich wusste, dass die Bandmitglieder und ich nicht der gleichen politischen Richtung angehören, war das egal.

Seit einiger Zeit versuchen Musiker, Kabarettisten und Schauspieler wieder mehr Politik ins Spiel zu bringen. Was unter Farkas und Waldbrunn noch eine gewisse Eleganz hatte, gerät nun dorthin, wo es nicht mehr so lustig ist. Auch wenn die Akteure das nicht so sehen.

Es war schon schlimm genug, was ein gewisser Herr Waltz in den letzten Tagen verbreitete. Schlimm genug fand ich es deswegen, weil er gebürtiger Deutscher ist und ihm vor keinen 10 Jahren die österreichische Staatsbürgerschaft wegen den Verdiensten um die Republik Österreich verliehen bekam. Auch wenn mir der Grund, warum das so war verschlossen blieb, war ich still. Aber dass sich nun einer mit der österreichischen Staatsbürgerschaft, ausgewandert nach Amerika derart das Maul über Österreich zerreißt, sehe ich nicht mehr ein. Vor allem, wenn er nicht hier ist, sondern in Amerika und dort (hoffentlich) seine Steuern bezahlt.

Dass nun heimische Künstler in die gleiche Bresche schlagen, kann man nicht verhindern. Man kann sich nur über die Art und Weise, WIE das geschieht aufregen. So geschehen heute in der Tageszeitung „Österreich“

Da wird zB auf Facebook verlautbart: 
"I sing a Liad für di und dann frogst du mi. Heast wüst ned scheissen gehen. Mit deinem Hisslschmäh."

Bitte was wird das? Oder gehören die Herren etwa einer Neidgesellschaft an? 
Sinds dem Gabalier seinen Erfolg neidig?

Samstag, 26. Januar 2019

Mama und der Grünkern

Die Mama und ich haben heute über Grünkern geredet, weil sie im Fernsehen einen Bericht gesehen hat, wir haben beide festgestellt, dass wir das nicht kennen.

Plötzlich sagt sie "wenn wir unter dem Krieg Erbsen aus Amerika bekommen haben und die gekocht haben, waren oft mehr Maden drin als Grünkern".

Seit wir über Grünkern geredet haben, sagt sie zu Erbsen Grünkern gg

Sonntag, 20. Januar 2019

Zerwutzelt oder verknüllt?

Der Briefkasten samt einer Rolle für die Zeitungen hängt seit Jahrzehnten links neben dem Gartentor. Früher hatten wir das Eingangstor links und das Einfahrtstor rechts. Im Dezember haben wir ein neues Tor bekommen und seitdem ist es genau umgekehrt.

Die Mama bekommt täglich zwei Zeitungen, die kann der Zusteller wahlweise in den Briefkasten oder in die Rolle geben. Seit November wurde beides in die Rolle gegeben und meistens war eine der beiden Zeitungen zerknüllt, nämlich die, die als erstes abgegeben wurde.


Seit einer Woche hängt nun der Briefkasten rechts vom Tor - weil es für die Mama einfacher ist. Was meint sie nun dazu? Sie hat dazu nun eine logische Erklärung, warum die Zeitungen nicht mehr verknüllt (wir sagen "zerwutzelt") in der Rolle liegen, das ist, weil der Zusteller nun in die Rolle hineinschauen kann.

Konnte er das vorher nicht?

Freitag, 18. Januar 2019

Der Spiegel









Jahrelang hing der Spiegel bei meinen Eltern im Esszimmer an der Wand. Wie wir jetzt erst gemerkt haben, hing er jahrzehntelang verkehrt.



Wie man sieht, saßen da Vögel auf einem Ast. Selbst das nachfolgende Bild hat meine Mama nicht überzeugt, dass es verkehrtrum an der Wand hing. Hier der direkte Vergleich, das linke Bild zeigt das gedrehte Bild von oben, das rechte das Original aus dem Internet .....

Donnerstag, 17. Januar 2019

Essen Essen


Die Mama hat heute schon angerufen und mir mitgeteilt, dass sie gestern doch noch Hunger bekommen und meine gelieferten gebackenen Fleischpalatschinken gegessen hat. 

Sie hat "noch nie im Leben so etwas Gutes gegessen" - was in Anbetracht der Tatsache, dass sie heuer 90 wird, doch beachtlich ist. Aber diesen Ausdruck verwendet sie in letzter Zeit sehr gerne ....

Dienstag, 15. Januar 2019

Sonntag, 13. Januar 2019

Ingwerlampe

Die Worterfindungen von der Mama sind teilweise echt erheiternd, so erklärte sie mir heute, dass sie mir mal eine Ingwerlampe gekauft hat. Sie meinte eine Infrarotlampe - die ich übrigens von der Krankenkasse und nicht von ihr bekommen habe ....

Samstag, 12. Januar 2019

Einschläfernd!


"Entschleunigen" schön und gut, aber manchmal geht mir alles zuuuu langsam.
Die Autofahrer schleichen beim Fahren so. dass man meinen könnte, dass sie eingeschlafen wären, sie fahren teilweise statt den erlaubten 50 km/h nur 20 oder 30.

Wenn man bei der Ampel steht und diese grün wird, fahren sie erst los, wenn schon fast wieder rot kommt.

Stehe ich bei einer ungeregelten Kreuzung und ist da noch einer vor mir, habe ich mit Sicherheit ein Exemplar erwischt, das abwartet und Tee trinkt. Während ich da so ungeduldigt hinter dem stehe und warte, könnte eine Herde mit 100 Schafen die Kreuzung verlassen.

Auch beim Einkaufen wird geschlafen und gebrodelt. Meist lassen die Herrschaften ihr Einkaufswagerl mitten im Gang und mitten im Weg stehen und sind ganz woanders, um die Regale zu durchsuchen. Beim Kühlregal meint man, dass sie am liebsten gleich ins Regal hineinfahren würden. Leute, andere wollen auch einkaufen!

Im Anschluss an den Einkauf kann ich den Parkplatz des Supermarkts nicht verlassen, weil hinter meinem schrägparkenden Auto einer nach seinem Ausparkvorgang im Schneckentempo dann noch stehen geblieben ist, um mit seiner Beifahrerin zu diskutieren. Mah!

Seit neuestem funktioniert auch wieder das Internet langsam, da im Besonderen Facebook. Ein Speedtest zeigt fast normale Werte, nur der Upload steht auf Null! Beim Anruf erklärt mir die Dame von der Hotline, ich müsste die W-Lan-Kanäle anders einstellen. Das ist ja ein netter Hinweis, aber wenn man beim Stand-PC das gleiche Ergebnis hat und der Rechner im D-Lan hängt, kann das nicht die Lösung sein, oder?

Meiner Meinung nach liegt das aber am Windows 10, denn auch Excel, Word, Outlook, PhotoShop und Konsorten öffnen sich erst nach einer gefühlten Ewigkeit und stürzen täglich mit dem Hinwei "keine Rückmeldung" ab. Selbst der Windwos Explorer macht da munter mit!

Alles zum SCH******* .......

Freitag, 11. Januar 2019

Updates

Soeben habe ich zwei Blogartikel von heuer freigegeben - nur damit es nicht übersehen wird ...
*grins*

Donnerstag, 10. Januar 2019

Plemplem?

Also bei uns in der Gasse wohnen seltsame Leute. Die einen kehren seit ca zehn Minuten mit einem Mini-Mini-Besen den Kofferraum aus (es schneit!), die anderen taumeln ihrem Hund hinterher und versuchen vergebens, bei jedem Schritt mit dem rechten Fuß den Schnee vom Gehsteig ins Rinnsal zu schippen. Aber worüber würde ich sonst lachen?

Mittwoch, 9. Januar 2019

Die Mama ...

... hat heute wieder eine ihrer Worterfindungen zum Besten gegeben. Sie meinte, sie hätte mir ihre Ingwerlampe geschenkt (sie meinte eine Infrarotlampe haha!)

Samstag, 5. Januar 2019

Copyright

Ich hatte schon einmal das zweifelhafte Vergnügen, mich mit einer Copyrightverletzung herumschlagen zu dürfen. Da hatte eine Bekannte eines meiner Fotos ohne zu fragen auf Facebook verwendet. Damals reichte ein kurzes Telefonat, bei dem ich die Sachlage erklärte und danach hat sie mich gefragt, ob sie das Bild verwenden dürfe. Ich habe es ihr schlußendlich erlaubt.

Diesmal - im Spätsommer 2018 - war die Sachlage etwas anders. Auch diesmal war ich mit einer auf Facebook befreundet, die mich aber von einem Tag auf den anderen grundlos entfreundet hatte. Ein paar Stunden später machte mich jemand darauf aufmerksam, dass diese "Exfreundin" eines meiner Fotos als Profilbild verwendet. Es war zwar zugeschnitten, aber ein Eckerl meines Wasserzeichens war noch zu sehen.

Nachdem ich entfreundet war und ich auch schon im gemeinsamen Bekanntenkreis ein paar ungute Meldungen gehört hatte, habe ich das Foto als mein Eigentum an Facebook gemeldet. Dazu musste ich als Beweis das Originalfoto vorlegen. Das betreffende Profilbild wurde anschließend nach kurzer Zeit von Facebook gelöscht.

Es dauerte nicht lange und das Foto wurde wieder von ihr gepostet, aber diesmal wurde das Fuzzelchen meines Wasserzeichens weggeschnitten. Dazu schrieb sie noch ganz blauäugig, dass das Foto "nun passen würde, weil sie es zugeschnitten hätte". Daraufhin habe ich das Bild nochmals bei Facebook als mein Eigentum gemeldet, die haben es wieder gelöscht und sie gleich 3 Tage gesperrt.

Na sowas! Und nun wird herumerzählt, ich wäre die Böse. Nicht sie, weil sie eigentlich was gestohlen hat, sondern ich, die bestohlen wurde!

Anm.: hätte sie vorher gefragt, wäre die Geschichte anders ausgegangen!

Merke: auch wenn man ein Wasserzeichen wegschneidet oder gar keines vorhanden ist (es muss keines vorhanden sein!), hat JEDES Bild einen Urheber und es unterliegt einem Urheberrecht.

Dazu sagt das österreichische Fotografie-Urheberrecht: Urheber ist derjenige, der das Lichtbildwerk aufgenommen hat (§ 10 UrhG), also immer eine physische Person. 

Dem Fotografen/der Fotografin stehen als Urheber folgende Rechte zu:

Das ausschließliche Recht (Untersagungs- bzw. Verbotsrecht) seine Aufnahmen

  • zu vervielfältigen (auch Bild-vom-Bild-Kopien, Speichern auf der Festplatte)
  • zu verbreiten (seine Fotos zu verkaufen, verschenken)
  • zu vermieten (die Aufnahmen zu Erwerbszwecken anderen zu überlassen)
  • zu senden (seine Fotos im Fernsehen auszustrahlen, Hotel-Videos)
  • vorzuführen (seine Fotos öffentlich durch optische Einrichtungen, wie Bildprojektoren etc. zu zeigen)
  • zur Verfügung zu stellen (Nutzung von Lichtbildern im Internet)
  • zu bearbeiten (an seinen Lichtbildern Änderungen wie Ausschnitte, Format- oder Farbänderungen, die nicht der Verkehrsauffassung entsprechen, vorzunehmen)