Dienstag, 20. September 2016

Zuhören!

Wenn ich was nicht leiden kann, dann ist das, wenn mir jemand nicht zuhört!

Zum Beispiel: Mann sieht fern, also insofern fern, dass er sich mit seinem Freund per Whatsapp unterhält und dem Kastl eigentlich kaum Aufmerksamkeit schenkt. Es läuft "Medical Detectives", das nachts noch wiederholt wird und wir es dann erst schauen. Er ist auf WhatsApp konzentriert, hört und sieht nix, was rundherum los ist. Nur wenn man den Sender wechselt, weil er eh nicht zusieht, merkt er das sofort. 

Wenn ich dann meine, dass er eh eh nicht zusehen würde, wird er leicht grantig. Wenn ich mich dann zum Laptop setze und grummle, schaltet er um. Und weil er doch vorher gehört hat, dass mich "Wer wird Millionär" mehr interessieren würde, dreht er halt auf Assingers "Millionenshow" um. Nicht einmal hab ich gesagt, dass ich Assinger nicht mag und ich habe das in den vier Jahren, seit wir zusammen sind und zusammen wohnen, noch nie geschaut. Aaaah, das hat er nicht gewusst. Das hab ich auch noch nie gesagt. Aha.

Montag, 19. September 2016

Warnung vor Gefahr

Text von der Facebookseite der ÖBB:

"Halte dich fern von Bahnstromleitungen!
Zum neuen Schuljahr wollen wir Euch noch einmal ganz besonders auf das Thema Sicherheit hinweisen. Jahr für Jahr gibt es in Österreich Unfälle wegen Unwissenheit und Leichtsinn an Gleisanlagen. Besonders häufig begeben sich Jugendliche durch unüberlegtes Handeln und falsch verstandene Mutproben in Lebensgefahr.
Hier ein Video, das wir zur Gefahrenquelle der Oberleitung produziert haben. Das Video soll aufrütteln und die Gefahren bei Fehlverhalten bewusst machen."


Dieses Video warnt vor den Gefahren für Jugendliche.
Also ich finde das schon gut, dass man darauf hinweist, finde es aber traurig, dass man so ein Video überhaupt erstellen muss.
Sagt einem das nicht schon der klare Menschenverstand, dass man das, was man im Video zeigt, nicht tun soll?

LINK ZUM VIDEO

Sonntag, 18. September 2016

Reis ist toxisch?








Reis wäre toxisch und ist dem Genuss von Plastik gleichzusetzen, schreiben die. 

Wahrheit oder Satire?

Samstag, 17. September 2016

Island!

Sehr beeindruckend, sind die Fotos, die ich derzeit von einer Islandurlauberin erhalte:


Freitag, 16. September 2016

Preisunterschiede








 .....da frage ich mich doch, wie es zu so einem gewaltigen Preisunterschied kommen kann. 
Ist das Dönerfleisch billiger? Qualitativ schlechter? Oder wie?

Dienstag, 13. September 2016

Bisschen spät?





Heute im Wiener Postkastl entdeckt. Ich gebe zu, wir habens eine Woche (!) lang nicht ausgeleert - aber selbst vor einer Woche wusste man doch schon, dass die Stichwahl zu diesem Termin nicht stattfinden wird?

Montag, 12. September 2016

Bin ich ein Rassist?

Bin ich ein Rassist? Eine sehr gute und durchaus berechtigte Frage! Und diese Frage ist durchaus ernst gemeint!

Ich mag keine Chinesen, die Hunden bei lebendigem Leibe das Fell abziehen und diese Hunde dann essen!

Und definitiv auch keine Menschen die Tiere ohne Betäubung unter Höllenqualen abschlachten nur weil es in einem Buch steht.

Ich mag keine weißen Amerikaner, die schwarzen Menschen in den Rücken schießen und ich mag keine schwarzen Amerikaner, die weißen Menschen in den Rücken schießen!

Ich mag keine Menschen aus Afrika, aus den arabischen Ländern oder woher auch immer, die mit Drogen, Waffen oder Menschen dealen! Oder einfach unser Sozialsystem ausnutzen weil sie absolut keinen Bock auf Arbeit haben.

Ich mag keine schwarzen, weißen, gelben, roten oder grünen (egal welche Hautfarbe) Menschen, die, wenn sie besoffen sind, nicht mehr wissen was sie tun!

Ich mag keine Menschen, denen ihre Religion über alles geht und die dafür sogar morden, vergewaltigen, quälen und Brandschatzen oder schlichtweg sinn- und wahllos töten!

Und ich mag keine Menschen die auf Kosten anderer ihre Schäfchen ins Trockene bringen wollen, auch hier ungeachtet der Hautfarbe!

Ich mag jedoch Menschen die nett und höflich sind, Menschen mit denen man vernünftig reden kann, mit Menschen die Hausverstand und Niveau besitzen.

Vor allem mag ich Menschen die alle Religionen und Bräuche respektieren, egal ob ich Katholik, Protestant, Buddhist, Pastafari, Muslim, Evangelist, Jude oder ohne Glaubensbekenntnis bin!

Und Lügen, egal von wem auch immer, hasse ich aus Überzeugung! Vor allem aus der Politik oder Menschen die glauben etwas zu sein.

Noch einmal: Bin ich ein Rassist?

(Netzfund, Urheber konnte nicht herausgefunden werden!)

Samstag, 10. September 2016

Das Kreuz mit den Enten

 

Entenabwehranlage Teil 3

Nach dem Rasensprenger, der auch nachts ab und zu mit der Fernbedienung eingeschaltet wird und dem mittels Sensor betriebenen "Wasserwerfer" haben wir heute die Beflaggung fertiggestellt, weil uns diese Drecksviecher schon wieder den neuen Steg vollgeschi**en haben. Am Grundstück selbst ist schon jeder Schritt mühsam und wird zum Spießrutenlauf ...

Jetzt warten wir nun noch darauf, dass die Aida einläuft, haha!

BP-Wahl





Was soll man zu dieser Endlosgeschichte noch sagen ... zuerst die Sache mit der manipulierten Briefwahl, dann die mit den wieder aufgehenden Klebestreifen auf den Kuverts ... ähm, was ist am Nachpicken mit einem Klebestick so falsch? Und jetzt die Mitteilung, dass die Wahl verschoben wird ....

Mir mangelt es echt am Verständnis für Politiker und Leute, die in diversen Ämtern und Ministerien sitzen.

Sind wir von lauten Deppen umzingelt?

Freitag, 9. September 2016

Salmonellen im Sesam!

Drogerien und Händler Sesamprodukte zurück, weil diese Salmonellen enthalten könnten. Betroffen sind Produkte von dm, Alnatura und basic.

LINK

GMX plemplem



Die sind auch nicht mehr ganz dicht. Wie sonst könnte man das nennen, wenn man nach der Eingabe des Passwortes (das geht automatisch und ist nicht falsch!) diesen Hinweis bekommt?

Donnerstag, 8. September 2016

Pokemon Go!

Zu Fuß gehen war gestern, heute sind Kinder und Jugendliche mit dem Rad, dem Skateboard oder dem Roller unterwegs. immer wieder kommen neue Trendsportgeräte in allen Varianten dazu. Heute sieht man Kids auf Hoverboards, Raketenrollschuhen oder auf elektrischen Airwheels.

Nicht nur zu Fuß gehende Kids sind momentan so vom Handy und dem Pokemon Go" abgelenkt ist, dass sie rote Ampeln übersehen oder einfach auf die Straße gehen. Das ist meiner Meinung nach äußerst gefährlich. Abgesehen vom Schaden an Personen muss bei einem Unfall damit gerechnet werden, dass man den Schaden selbst zu bezahlen hat, berichtet der ÖAMTC.

Da lob ich mir das alte, gute Geo-Cachen, das machen wenigstens (fast) nur Erwachsene, die ja hoffentlich doch eine gewisse Verantwortung an den Tag legen.

Dienstag, 6. September 2016

Montag, 5. September 2016

Biker helfen





Gestern in Wilfersdorf im Weinviertel fanden sich ca 230 Bikefahrer zusammen, um Gutes zu tun. Es war eine tolle Veranstaltung. Fotos gibts HIER.

Sonntag, 4. September 2016

Blogspot und Picasa

Ärgert sich noch jemand über die bedienerunfreundlichen Änderungen hier?

Seit einigen Monaten ärgere ich mich darüber, dass ein zuvor in anderen Programmen geschriebener Text beim Einfügen hier "in einer Wurscht" erscheint, damit kann ich ja noch leben. Aber kaum fügt man eine Leerzeile ein, steht man am Ende des Postings und muss sich wieder rauf "handeln".

Was auch noch unakzeptabel ist: beim Editieren mancher Blogartikel erstellt sich nach dem "Veröffentlichen" einfach ein neuer Blogartikel. Der ist dann entweder das genaue Ebenbild des zuvor editierten Artikels oder er ist leer.

Seit neuestem kommt man nach dem Editieren auch nicht mehr in die Blogliste zurück sondern auf die Seite "Vorlage" und man muss erneut zu der Liste wechseln, also klick, klick, klick.

Am Vortag für den nächsten Tag geschriebene Blogartikel werden nicht mehr "geplant" und am nächsten Tag veröffentlicht, sondern erscheinen sofort?

Dass man nun nicht mehr in Picasa arbeitet, sondern auf Google+ ist auch wenig angenehm. Es hat eine Weile gedauert, bis ich überhaupt geschnallt habe, wie ich dort überhaupt Fotos in die verschiedenen Alben raufladen kann.

Besonders lästig finde ich, dass ich die Albumeinstellungen nicht mehr finde. Und beim Verschieben der Bilder - ich vermisse die Option "nach Datum sortieren" - kann man zwar das zu verschiebende Bild anklicken, muss aber endlos zum Seitenanfang scrollen, bis man wieder oben ist - wenn das Album groß ist, versteht sich!

Oder bin ich nur betriebsblind?

Samstag, 3. September 2016

WhatsApp

Als WhatsApp-User sollte man wachsam sein. Da gibt es neue Einstellungen, die unbedingt korrigiert werden müssen, sonst gibt die App die Telefonnummer weiter und verlinkt zB in Facebook - diese Option gilt nur für 30 Tage!




Freitag, 2. September 2016

TTIP

Die Krone titelt: "Die Vernunft hat gesiegt: Österreich sagt TTIP ab!
Endlich mal wieder eine positive Schlagzeile, die zwar nicht von heute stammt, aaaber immerhin!

Donnerstag, 1. September 2016

Da hauts einem den Vogel raus!

Das dieser Mensch nicht ganz dicht ist, hab ich mir schon oft gedacht, aber diese Aussage .... beweist, dass er anscheinend .... mir fehlen echt die Worte:

"Kreuze haben am Gipfel nichts verloren!" 
"Generell ist Messner dagegen, 'Gipfel zu religiösen Zwecken zu möblieren' ..."

Quelle: Krone

Mittwoch, 31. August 2016

Milchmädchenrechnung?

Irgendetwas stimmt mit der Berechnung der Asylzahlen nicht. Im April waren wir bereits knapp an der Untergrenze. Heute wird uns erklärt, es können noch 10.000 bis zu dieser Grenze Asyl beantragen. Gleichzeitig wird verlautbart, dass am Tag 150 über die Grenze kommen, das wären dann 3.000 im Monat.

Irgendwer kann da nicht rechnen. 150 am Tag mal 30 ergeben bei mir nicht 3.000, sondern 4.500.

Aber wie auch immer: wenn wir bei den nun festgestellten Zahl 3.000 im Monat bleiben, sind das 36.000 im Jahr. Ah, daher weht der Wind. Diese Zahl ist ja NOCH unter der Grenze von 37.500.

Wenn wir es "richtig rechnen", also mit 150 mal 30 = 4.500 mal 12 Monate, dann kommt eigentlich die Zahl 54.000 heraus.

Also WER verschaukelt uns da gerade? Oder meinen die, dass nicht alle Asyl beantragen? Oder meinen die, dass die Leute eh nicht Asyl beantragen, sondern dass sich die Zahlen der im Untergrund lebenden Asylwerber (das wären ja dann keine, oder?) vervielfacht hat und man ist eh auf der Suche nach ihnen?

Da kenn sich mal einer aus!

(Und ab morgen wird das Thema wieder geschlossen, versprochen!)

Dienstag, 30. August 2016

Paradies für Männer - Emanzipation ade!

Sind diejenigen etwa dumm, die so vehement für die Rechte und Gleichberechtigung der Frauen einsetzen?

Sollen wir vielleicht die so oft als "Gutmenschen" bezeichneten und die linken Heuchler und Heuchlerinnen mit ihren eigenen Waffen schlagen und den Islam willkommen heissen?

Im Moment kommt mir vor als gäbe es ein neues Motto: "Lasst uns alle konvertieren, dann dürfen sich die europäischen Männer laut Koran bis zu drei Frauen halten."

Wir Frauen müssen dann still, artig und züchtig sein. Wir müssen auch fleissig sein, den Männern brav dienen, kochen, putzen, Kinder gebären und immer wenn die Männer Lust haben, gibt es Sex. Eigenes sexuelles Verlangen der Frauen wird abgeschafft und verboten. Gewaltvoller statt lustvoller Sex wäre angesagt.

Die Männer trinken dann trotzdem Wein, Bier, Cuba Libre und Gin Tonic, cruisen mit ihren BMWs herum, sitzen mit ihren Glaubensbrüdern am Feuer oder stählern ihre Körper bei sportlichen Betätigungen und wenn eine der Frauen nicht spurt, dann holen sie den Koran hervor und züchtigen die Unfolgsame, damit sie dem Koran wieder gerecht wird.

Alles kein Problem - denn sie hätten dann ja noch eine oder zwei Reserve-Frauen, diese wären ihnen dann ja sicherlich demütigst ergeben und würden ihnen jeden Wunsch von den Lippen ablesen.

Wäre das nicht ein Paradies für die Männer?

Hätten wir Zustände wie in den Arabischen Emiraten, würde es keine Fernsehmoderatorinnen mehr geben, die würden einstweilen die Late Night Show der Gefängnisse moderieren - oder auf Ihre Hinrichtung warten.

Ungläubige werden geschlagen, deren Frauen werden als sogenannte Kriegsbeute genommen, so steht es im Koran. Wäre das nicht eine einfache, primitive, gewaltvolle aber auch lustvolle Welt für die Männer - eine, wo nur sie auf der Seite der Sonne stehen?

NEIN, das wollen wir nicht, das will ich nicht!

Religionsfreiheit hat da ein Ende, wo die Sicherheit und Freiheilt anderer Menschen beschränkt wird.
Der radikale Islam mit Scharia hat bei uns in Österreich und Europa nichts verloren.

Wir akzeptieren keine Verurteilung von Homosexuellen, keine Ungleichberechtigung der Frau in jeder Hinsicht. Wenn wir in unserem Land nicht möchten, dass sich Frauen wie Batman verkleiden müssen und hinter der Gewalt und Demütigung aus Stoff verstecken müssen, dann haben Immigranten, Asylanten, Touristen und auch Österreicher dies zu respektieren. Ja, sie können im eigenen Haus, in geschlossenen Räumen rumlaufen, wie es Ihnen gefällt. Sie dürfen privat anbeten was ihnen lieb ist. Aber wir wollen von Ihnen nicht im öffentlichen Raum damit belästigt und beeinträchtigt werden.

Sicher waren wir schon immer ein Einwanderungsland. Aber ist niemandem aufgefallen, dass wir die großen Probleme immer nur mit den Einwanderern hatten, die islamischen Glaubens waren? Einwanderung, strukturiert, nachhaltig und im Sinne der staatlichen demokratischen Wertschöpfung ist eine Bereicherung. Aber ca. 90% der Asylanten sind Sozialhilfeempfänger mit jährlichen Kosten im Milliardenbereich - das ist wahrlich keine Bereicherung - das ist eine Gefahr für den Staat.

Wer halb Kalkutta aufnimmt rettet nicht Kalkutta, der wird selbst Kalkutta.

Wenn wir diese Zuwanderung und Islamisierung nicht stoppen, wird der Zeitpunkt kommen, wo Europa in die Fusstapfen des Polnischen Königs, Jan III. Sobieski. treten muss und wie damals am 12. September 1683 die Muselmanen vertreiben muss, da wir sonst unsere Heimat verlieren werden. Das alles lehrt uns die Geschichte und der Koran.

Montag, 29. August 2016

Burkinistreit

Die lokalen Burkini-Verbote, die in rund 30 französische Gemeinden ausgesprochen wurden, sind in der Vorwoche vom obersten Verwaltungsgericht Frankreichs aufgehoben worden. Der konservative Ex-Präsident Nicolas Sarkozy, der bei der Präsidentenwahl im kommenden Jahr ein politisches Comeback anpeilt, hat eine Verfassungsänderung vorgeschlagen, um Burkinis verbieten zu können.

Die UNO hat in der Zwischenzeit das Urteil gegen die Burkini-Verbote in Frankreich begrüßt: "Das Verbot des muslimischen Ganzkörperbadeanzugs verbessere nicht die Sicherheitslage, sondern verstärke nur 'die religiöse Intoleranz und die Stigmatisierung von Muslimen', erklärte ein Sprecher des UNO-Menschenrechtsbüros heute in Genf.

Das Verbot diskriminiere Frauen und Mädchen und nehme ihnen die Möglichkeit, "selbstständige Entscheidungen" über ihre Kleidung zu treffen. Auch die Art und Weise, in der die Burkini-Verbote in manchen französischen Badeorten umgesetzt worden seien, sei "erniedrigend und herabsetzend" gewesen, fügte Colville hinzu.

Laut dem Obersten Verwaltungsgericht Frankreichs wurde dieses Verbot für unrechtmäßig erklärt. Das Grundsatzurteil bezog sich konkret auf das vom südfranzösischen Badeort Villeneuve-Loubet verhängte Burkini-Verbot und stelle eine "schwere und offensichtlich illegale Verletzung der grundlegenden Freiheitsrechte dar".

Wie kann das eine schwere und offensichtlich illegale Verletzung der grundlegenden Freiheitsrechte sein, wenn wir Frauen jahrzehnte-, wenn nicht jahrhundertelang dafür gekämpft haben, solche durch eine scheinbare Religion erzwungenen Vorschriften endlich loszuwerden?


Zahlreiche Gemeindechefs kündigten bereits an, das Verbot trotz des Urteils aufrecht zu erhalten.

Man darf gespannt sein!

Sonntag, 28. August 2016

Schock!

Bei den Zigaretten sind jetzt „Schockbilder“ drauf.
Ob das jetzt sinnvoll ist oder nicht, sei jetzt mal dahingestellt.

Dafür sind keine Inhalts-/Schadstoffe (Kondensat, Kohlenmonoxid) mehr drauf gedruckt.
Und der Hinweis, dass der Tabakrauch über 70 Schadstoffe enthält, ist auch fraglich. Bitte wie sind die da plötzlich hineingekommen? Ist das ein staatlich verordnetes Dahinmorden?

Auf den Speisekarten müssen für etwa 2 % der Bevölkerung, die Allergiker sind, die Allergene ausgewiesen werden.
Auch hier möchte ich jetzt die Sinnhaftigkeit nicht diskutieren. Denn jeder Allergiker weiß doch, was er essen darf und kann selbst?

Ist das nicht ein Widerspruch? Allergene „rauf“, Schadstoffe „runter“?