Donnerstag, 30. Juni 2016

Glühbirnen-Verbot

Da hab ich mich doch letztens gefragt, wer der Verantwortliche für dieses unsägliche Glühbirnen-Verbot ist. Nun habe ich einen alten Artikel darüber gefunden: es war eine Erfindung von Sigmar Gabriel, wie die "Deutschen Wirtschaftsnachrichten" berichteten. Ich hab mir schon immer gedacht, dass der durchgeknallt sein muss, der uns die Giftlampen beschert hat!

Mittwoch, 29. Juni 2016

Seltsame TV-Sendung

Auf TLC laufen ja scchon zeitweise komische Sendungen, aber die hier .... ist das eine Heiratsvermittlung für Migranten?

Dienstag, 28. Juni 2016

Bahnübergänge

Woran es bloß liegen kann, dass bei manchen Bahnübergängen in letzter Zeit andauernd Unfälle passieren, steht in den Sternen. Besonders der unbeschrankte Übergang in Traiskirchen ist so eine Problemstelle. Mittlerweile findet einmal pro Woche eine Kollission mit der Badner Bahn statt. Hier die Fotoausbeute von heute und voriger Woche:



Fotos: zVg

Montag, 27. Juni 2016

Kaputtbar?

Manche Dinge gehen genau kaputt, "wann sie sollen". Handys besitzen zB diese Eigenheit und werden genau dann kaputt, wenn die Garantie oder Gewährleistung zu Ende ist. Seltsam, oder?

Andere Dinge halten gar nicht so lange. Die selbstklebenden Klettverschlüsse etwa, die da so angeboten werden. Egal ob es sich nun um die von den Fliegenschutzgittern handelt, oder um die, mit denen man etwas woanders befestigen möchte. Haltbarkeit: höchstens bis zu einer Woche!

Die Qualität der Befestigungsdinger, mit denen man diese Vitragenstangen für Fenstervorhänge befestigen kann, hat auch ziemlich nachgelassen. Diese Befestigungen halten oftmals nur einen Tag.

Da ich den zu beklebenden Untergrund penibel reinige, frage ich mich natürlich, ob das an dem Klebstoff liegen kann, der da überall angebracht ist ....

Sonntag, 26. Juni 2016

Donauinselfest

Ein schockierende Meldung jagt die andere. Zuerst gab es zwei Tote, nun einen Missbrauch. Ob das dann besser wird, wenn die Veranstalter Eintrittsgeld verlangen, ist fraglich. Dass man dann aber mehr Geld für qualitativ hochwertige Künstler hat, ist klar. Den als Hauptact angekündigten Bob Geldof, der sich hauptsächlich durch oftmalige "Fuck"-Rufe auszeichnete könnte man sich dann sparen. Besonders weil er musikalisch eigentlich gar nichts zu bieten hat.

Link zum Missbrauch

Link zur Ankündigung bezüglich Eintrittsgeld

Samstag, 25. Juni 2016

Hitzewelle

Ach, wie haben wir über den nicht vorhandenen Sommer gestöhnt. Und nun stöhnen wir über eine Hitzewelle. Irre, wie heiß es gestern war, die Sonne hat mich auch leider böse erwischt ....

Freitag, 24. Juni 2016

Brexit!




Die Briten haben den Austritt aus der EU anscheinend fixiert.

Aber wen wunderts, wenn es in der EU so seltsame Entscheidungen gibt.




  • ohne die nationalen Parlamente zu befragen wollen sie CETA durchwinken
  • sie wollen TTIP uneingeschränkt befürworten
  • es gibt keine Einigkeit über die Flüchtlingspolitik
  • es gibt kein vernünftiges Gespräch mit Russland, macht aber haarstäubende Deals mit einem Mann wie Erdogan
  • die EU greift durch abstruse Vorschriften und Regulierungen in unser aller Privatleben ein, macht uns zu Idioten, weil wir z.B. offensichtlich nicht wissen, dass Rauchen schädlich ist
  • wir sollen entmündigt werden, damit wir nicht mehr merken wie Großkonzerne immer noch mehr auf Kosten unserer Gesundheit verdienen als bisher
  • die Nahrungsmittelchemie wird zugelassen
  • es werden Glühbirnen verboten und durch umweltschädliche giftige, mit Quecksilber gefüllte „Sparlampen“ ersetzt
  • es wird zB die Zulassung von Glyphosat und anderem giftiges Zeug erwägt
  • Monokulturen, die das Insekten- und Vogelsterben verursachen, werden bevorzugt
  • Massentierhaltung stört keine Sau
  • Lebendtiertransporte werden zugelassen
  • keiner hat was gegen kilometerlange Schleppnetze im Meer
  • es gibt kaum Vorschläge über vernünftige Entsorgung von Plastik
  • Importe von Palmöl oder Soja werden erlaubt, wodurch Millionen Quadratkilometer Urwald abgeholzt werden und unzählige Tierarten, wie z.B. der Orang Utan, aussterben oder der Klimawandel mitverursacht 
  • wird

Es gibt sicher noch viele andere Themen. Nun spricht man vor einer Angst vor dem Schneeballeffekt dieses Exits. Diese Angst ist berechtigt, denn für mich hat sich die EU in eine Richtung entwickelt, wo man keine Vorteile erkennt, sondern nur mehr Nachteile …

Aber eigentlich haben es die Briten jetzt gut, sie können Gurken und Bananen essen, die nicht der Krümmungsverordnung unterliegen, dürfen wieder normale Glühbirnen einschrauben, den Teebeutel auf den Kompost werfen und sind auch frei von sonstigen unnötigen Vorschriften *grins*

Donnerstag, 23. Juni 2016

Analsex als Theaterstück?

Elisabeth Tuider und Stefan Timmermanns sind die Autoren des wissenschaftlichen Grundlagenbuchs "Sexualpädagogik der Vielfalt". Es setzt sich zum Ziel, jungen Menschen "verschiedene Identitätsmöglichkeiten" und "neue Erlebnismöglichkeiten" aufzuzeigen. Zu dem Zweck empfiehlt das Lehrbuch Lehrern unter anderem, sie sollten Kinder ab 13 Jahren Praktiken wie Analsex als Theaterstück darstellen lassen. Angeraten wird auch, auf Unterrichtsmaterialien wie "Dildos" oder "Vaginalkugeln" zurückzugreifen, teils für Schüler ab 14 Jahren. Sexualpädagogisch hilfreich sei überdies ein Projekt, in dem Schüler einen "Puff für alle" bauten.

Ich finde, die beiden Autoren gehören einmal gründlich unter die Lupe genommen, das ist ja schon mehr als krank!

Siehe LINK

Mittwoch, 22. Juni 2016

Dienstag, 21. Juni 2016

Stöckchen werfen

Der alte Brauch des Stöckchen werfens ist wieder einmal aufgetaucht. Diesmal in Form einer "Erledigt-Liste". Lasst sie bitte weiterlaufen - Macht ein dahinter wenn ihr das auch schon "erledigt" habt. Kopiert anschließend den Text und postet ihn mit EUREN Haken:

Verheiratet
Geschieden
Verliebt
Ein Blind Date gehabt
Schule "geschmissen
Bei einer Geburt dabei gewesen
Jemanden beim Sterben begleitet
Mit einem Rettungswagen gefahren
In Amerika gewesen
Disneyland besucht
Legoland besucht
In einem Helikopter geflogen
Eine Kreuzfahrt gemacht
Im Regen getanzt
In einer Band gespielt
Karaoke gesungen
Telefonstreiche gemacht
Mehr gelacht als geweint
Eine Schneeflocke mit den Mund gefangen
Kind(er) haben
Haustier(e) haben
Mit Schlitten einen Hügel runtergefahren
Abfahrtslauf gemacht
Wasserski gefahren
Tauchgänge gemacht
Motorrad gefahren/mitgefahren
Einen Fallschirmsprung gemacht
Im Autokino gewesen
Auf einem Kamel geritten
Auf einem Esel geritten
Im Fernsehen gewesen
In der Zeitung gestande
Im Krankenhaus gewesen
Blut gespendet
Ein Piercing haben
Ein Tattoo haben
Über 180 km/h gefahren
Alleine gewohnt
In einem Polizeiauto mitgefahren
Ein Ticket für zu schnelles Fahren bekommen
Einen Knochenbruch gehabt
Eine Wunde wurde genäht
Alleine Verreist

Montag, 20. Juni 2016

Pavillon vom Obi

Der Ankauf eines 3x6-Pavillons von Obi war keine gute Errungenschaft. Dabei haben wir doch extra einen etwas teureren genommen.

Schon bei unserem Benefizfest ist er nach einer Stunde beim leisesten Lüfterl eingeknickt. Dann haben wir ihn reklamiert und einen neuen erhalten.

Der stand nun genau 2 Tage in unserem Garten, an den langen Seiten eingezwickt zwischen Haus und Thujenhecke. Aufgestellt haben wir ihn, um dem Motorrad einen Schutz bieten zu können und auch um den Rasenmäher kurzfristig unterstellen zu können. Die "Stöße" der leicht auseinanderfallenden Stangen wurden mit zusätzlichen Schrauben und mit Gaffaband verstärkt, aber selbst das nützte nichts, weil das Gestänge der Dachkonstruktion sowas von filigran ist, dass es beim leichtesten Lufthauch eingehen MUSS.

Daher rate ich allen vom Kauf dieses Klumperts ab! Aber seht euch das Chaos selbst an:

Sonntag, 19. Juni 2016

Des Nachbars neuer Zaun




Der Nachbar will einen neuen Zaun machen und hat daher für einen Sockel bereits betoniert und Verstärkungen eingebaut. Wenn ich mir das so ansehe, wandert er aber mit dem Sockel auf meinen Grund und Boden. Heut hab ichs ihm gezeigt und er hat gestaunt. Er dachte einerseits, dass die Rasensteine die Grenze sind, aber andererseits wusste er, dass der Zaunsteher die Grenze ist, weil er das Grundstück vermessen ließ und dabei draufgekommen ist, dass unser Zaun richtig steht. Kein Wunder, das hat ja mein Exmann, ein Vermesser berechnet.


Da frag ich mich nur: oiso was jetzt? Wenn man eh weiß, dass die Zaunsteher richtig stehen, wieso will man dann mit dem Sockel woanders hinwandern? Weil man dann geschätzte 15 cm gewinnt?

Freitag, 17. Juni 2016

Kraaaank

Bin noch immer krank, mich hat ein fester Virus erwischt. Daher ist hier noch ein paar Tage geschlossen! Habe heute mal wieder ein Antibiotikum verschrieben bekommen und verabschiede mich wieder ins Bett.

Montag, 13. Juni 2016

Ebay

Da bestellt man - nach Jahren - einmal wieder was bei Ebay und dann kommt man drauf, dass es der falsche Artikel war. Der Verkäufer, mit dem ich in Kontakt getreten bin, storniert sofort, bittet mich aber, den Transaktionsabbruch bei Ebay im System zu bestätigen. Das würde ich ja gerne machen, aber ich finde im ganzen Ebay-System keine Möglichkeit dazu.

Eigentich gehts ja nur mehr darum, dass der Verkäufer die 10%-ige Verkaufsprovision nicht bezahlen muss. Hab schon zwei Mails an Ebay geschickt, die antworten nur im Wischi-Waschi-Modus und schicken Links, in denen man in eine Endlosschleife kommt. Man landet immer wieder an der gleichen Stelle und kann den Abbruch nirgends bestätigen.

Hat Ebay das wirklich nötig???????

Rosenpracht

So schön waren die Gartenrosen auch noch nie, es scheint die brauchen ein paar Jährchen nach dem Setzen!



Auch am Friedhof haben wir wieder die herrlichste Pracht, die folgenden Fotos sind von EINEM Rosenstock, der in verschiedenen Farben blüht:



Sonntag, 12. Juni 2016

Völlig bekloppt?

Da wir ja für einen Kinderschutzverein tätig sind, stoßen einem gewisse Meldungen schwerst sauer auf.

"Das Oberlandesgericht der Stadt Bamberg erklärte eine Ehe zwischen einem erwachsenen Mann und einem 14-jährigen Mädchen für rechtsgültig. Damit ist das islamische Recht auch in Deutschland angekommen."

Sind die schon völlig irre? Das "islamische Recht" ist in Deutschland angekommen? Wie lange wird es dann noch dauern, bis der Rest übernommen wird und Dieben zB die Hand abgehackt wird?

Von welchem "Recht" wird da gesprochen? Für mich ist das eher UNRECHT! Egal, ob das jetzt nach der Sharia oder nach einem syrischen oder saudiaraischen Recht gesprochen war, das ist vollkommen irrelevant. DAS IST EINFACH KINDESMISSBRAUCH!


Quellen: Zuerst! und The European

Samstag, 11. Juni 2016

Margarine, die xte

Schon interessant, wie lange das Internet braucht, um zur gleichen Ansicht wie ich schon vor Jahren zu kommen.

In diesem Artikel wird die Frage gestellt "Mögen Sie Plastik als Brot-Aufstrich? Ja? Dann essen Sie Margarine!"

Der Schlußsatz in meinem Blogartikel vom 17.6.2014 lautete: "Würden Sie ihre Tupperware-Schüsseln schmelzen und damit ihr Toastbrot bestreichen?"

Freitag, 10. Juni 2016

Juni. Punkt.

Ich glaube langsam, dass uns der Sommer abhanden gekommen ist. Wenn ich mir aber so meine Erinnerungen auf Facebook ansehe, ist das schon eine Weile so, dass der Mai und der Juni kalt und verregnet sind.

2013: "Unglaublich, aber wahr: sitze mit Jogginghose, T-Shirt, Weste UND Decke im Wohnzimmer und mache Buchhaltung. Wobei nicht das halten der Bücher das unglaubliche ist, sondern das viele Gwand .... und das im JUNI !"

2012: "Donnerwetterblitz  - Wer hat denn bloß den Sommer gestohlen????"

2009: "Meine, dass sich Arbeit und Fieber schlecht vertragen"

Donnerstag, 9. Juni 2016

Dicht oder undicht?

Es stellt sich die Frage, wie dicht oder undicht manche europäischen Politiker noch sind. Angesichts dieser Meldung kann ich nur vermuten, dass Schäuble nicht mehr ganz dicht in der Birne ist.

Er warnt uns Europäer vor Abschottung vor Migranten, weil wir dann in Gefahr laufen, in Inzucht zu degenerieren?

Wie weltfremd ist dieser Herr eigentlich?

Hätte er sich nur ein klein wenig erkundigt, was in manchen Ländern üblich ist, würde er wissen, wie zB in der Türkei geheiratet wird: nur innerhalb der Familie.

Man mag mir das jetzt als Hetze auslegen, ist aber keine.

In meiner jahrelangen Erfahrung als Trainerin für Arbeit suchende, bzw nach der Familienplanung wieder einzugliedernde Migranten kenne ich mehrere Fälle, wo Frauen äußerst unglücklich über diese Umstände sind, weil sie ihren Cousin heiraten mussten und die Frucht dieser Beziehung ein behindertes Kind ist.

Die türkischen Frauen kommen langsam drauf, bloß Herr Schäuble brabbelt noch blöd daher. Die Frage ist nur, ob diese Gedanken aus einem kranken Gehirn kommen oder sich aus der Tatsache ergeben, dass er an einer schweren unheilbaren Krankheit leidet. Wie man diese nennt, müsste allerdings wahrscheinlich noch erforscht werden. Ich nenne es Gehirnerweichung!


Quellen: KronenZeitung und Kopp-Verlag (letzteren zitiere ich aber äußerst ungerne, in dem Artikel findet man aber viele interessante Links!)

Irgendwie passt das aber alles wieder einmal in die schon zitierte neue Weltordnung! Siehe Kalergi-Plan und Hooton-Plan

Nachlese Rosen

Wenn man mit dem Laptop im Bett liegt, hat man wenigstens Zeit dafür, eine kleine Ausbeute an Fotos, die in der letzten Zeit entstanden sind, zu posten. Diese wunderschönen Rosen habe ich bei der ASO Teesdorf aufgenommen, deren Schulwart wahrlich ein gutes Händchen für Rosen hat:


Dienstag, 7. Juni 2016

Krank!

Gestern war ich noch beim HNO-Arzt, der mich beraten sollte, was es mit dem seit Februar vorhandenen leichten Schnupfen auf sich hat. Um eine Allergie ausschließen zu können, habe ich mal ein paar befeuchtende Sprays und Cremes, sowie ein schleimhautabschwellendes Mittel bekommen.

Beim Arztbesuch hats mich allerdings schon im Hals gekratzt und ich habe gehüstelt. Und gestern Abend ist dann ein ganz fetter Schnupfen samt dem tollsten Husten hinzugekommen. Und Fieber. Habe schon lange nicht mehr die Nacht fibrös mit über 39 Grad verbracht. Man darf gespannt sein, was das wird. Ich tippe mal auf eine nette Sommergrippe - nur wo ich mir die geholt habe, steht in den Sternen ...

Montag, 6. Juni 2016

Mode, Sterne und Sternchen

Wer macht eigentlich Stars? Was macht einen Star aus?

Beim Durchblättern der von meiner Mama angelieferten Zeitschriften Madonna und Woman merke ich immer wieder, dass ich entweder restlos altmodisch bin oder einfach nicht dem Mainstream folgen kann.

Wenn ich da so beobachte, was da derzeit so alles hip sein soll, bin ich eigentlich darüber froh. Das fängt schon bei der Kleidung an. Da sind Stoffe modern, aus denen früher die so genannten Kleiderschürzen meiner Oma und meiner Urgroßmutter gemacht wurden.

Die meisten der Stars kenne ich gar nicht, die fallen bei mir eher unter "lichtoser Stern".

Fernsehserien, die angeblich angesagt sind, drehe ich schon mitten in der ersten gesehen Sendung ab. So erging es mir schon bei Sex at the City und nun auch bei den Vorstadtweibern. Solche entbehrlichen Sendungen brauche ich einfach nicht, ich steh nicht auf gestelzte Darbietungen von Möchtegernstars. Wobei ich aber auch anmerken muss, dass ich diese pferdegesichtige Dame bei SatC gar nicht brauche. Welchen Narren man an Nina Proll gefunden hat, verstehe ich auch nicht, sie kommt mir vor wie eine Laiendarstellerin in einem Bauernstadtstück Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Dass man seit neuestem vertrottelte Werbespots über sich ergehen lassen muss, deren Inhalt und Machweise gerade noch für Kindergartenkinder geeignet sind, verstehe ich irgendwie. Man muss ja auch die Jüngsten schon zu konsumgerechtem Einkauf erziehen. Dass aber dabei nur mehr grottenhässliche Personen mitspielen finde ich weniger verständlich.

Da bleibt nur noch eines: ABSCHALTEN! Was aber in Anbretracht einer totalen Müdigkeit ur schwer ist. Beim Fernsehen schlafe ich halt am Allerbesten ein.

Sonntag, 5. Juni 2016

Arbeitszeitverkürzung und Maschinensteuern

Nicht so toll, wenn man am Sonntagmorgen von solchen Nachrichten lesen muss: "Kern wirbt für Arbeitszeitverkürzung und Maschinensteuern"

Maschinensteuer und Arbeitzeitverkürzung?

Wie sollen wir uns das vorstellen? Eine Maschinensteuer für Betriebe, die deren Produkte noch teurer machen wird und im Gegenzug dazu eine Arbeitszeitverkürzung, die die Löhne und Gehälter noch weiter senkt? Wer glaubt denn an den Spruch "Gleicher Lohn bei verkürzter Arbeitszeit"? Sollte die Arbeitszeit verkürzt werden, damit mehr Arbeitnehmer eingestellt werden, wird sicher auch der Lohn gekürzt. Denn sonst hätten die Betriebe ja wieder mehr Zahlungen.

Im gleichen Atemzug kommt die Aussage "Kern räumt ein, dass Österreich schlecht beraten wäre, wenn es die Steuer- und Abgabenquote weiter erhöhen würde." - was ist dann die Maschinensteuer? Keine Steuererhöhung?

Und was bedeutet das "Ich bin überzeugt, dass es unsere Aufgabe ist, das Land nicht dem billigen Populismus zu überlassen." ....  - sollen wir dem - für uns Bürger mittlerweilen - teuren Neo-Sozialismus unterliegen, der das Volk noch weiter ausbeutet, weil wir uns vor lauter Abgaben nicht mehr retten können? Was ist daran eigentlich "sozial"?

"Stattdessen müsse sie klar für die Umverteilung von Einkommen und Vermögen eintreten." - sieht die Umverteilung von Einkommen so aus, dass wir Abstriche in den Lohnzahlungen hinnehmen sollen, damit damit anderes und unnötiges finanziert werden kann?

Im Übrigen meine ich, dass Betriebe, die Maschinensteuer zahlen sollen, ja weniger Leute angestellt haben und diese nicht vorhandene Menschen können ja auch keine Sozialleistungen verbrauchen?

Quelle

Samstag, 4. Juni 2016

Rock in Vienna

In Wien findet dieses Wochenende das "Rock in Vienna" statt. Dazu reisen einige Größen an. Das Bild stammt zwar nicht aus Wien, sondern aus Zürich, aber ich fand den Vergleich so gut: "Wer Lestung bringt, darf eben auch die Luxusvariante fliegen" - das Bild zeigt die Iron-Maiden-Maschine neben den Fliegern von Me*kel und Ho**ande.


Freitag, 3. Juni 2016

Dramatische Szenen

Schlagzeile in der heutigen Online-Ausgabe der Kronen Zeitung: "Asylwerber legt Tochter (1) mitten auf Fahrbahn ab"

"Dramatische Szenen haben sich am Donnerstagabend im Wiener Bezirk Floridsdorf abgespielt. Weil er des Asylheims aufgrund aggressiven Verhaltens verwiesen werden sollte, verlor ein betrunkener Asylwerber und Familienvater vollkommen die Beherrschung. Er schnappte sich seine einjährige Tochter, rannte mit ihr auf die stark befahrene Siemensstraße und legte das Baby dort mitten auf der Fahrbahn ab."

Anschließend attakierte der Mann laut Kronen Zeitung noch die einschreitenden Polizisten.

IRRE!

Quelle

Donnerstag, 2. Juni 2016

Bodenmarkierungen

Ich frag mich wieder einmal, welchem Vollidioten eingefallen ist, die super sichtbare gelbe Straßenmarkierung auf die Farbe weiß zu ändern. Bei Schüttregen auf der Autobahn sieht man GAR NIX!

Ich könnte mich grün und blau ärgern, weil wir gerade mal wieder von so einem Blindflug heimgekommen sind. Das waren wieder irgendwelche hochbezahlten, überflüssigen Sesselfurzer, die von der Praxis keine Ahnung haben. Was diese weißen Markierungen im Winter bei Schneelage bewirken, darüber will ich schon gar nichts mehr schreiben ....

Mittwoch, 1. Juni 2016

Ans Tageslicht getreten

Es kommen immer mehr Ungereimtheiten an den Tag. Da muss man sich dann auch Gedanken machen, ob diese vielen Regierungsinserate in den verschiedensten Medien nicht als Medienbestechung gelten. Wenn die Zeitungen so viel Geld bekommen, wird langsam klar, warum sie nur beschönigte Artikel bringen.

So haben im Zeitraum Juli bis September folgende Medien die folgenden Beträge erhalten:

K*onen Ze*tung 5,4 Mio €
H*ute 3,7 Mio €
Öst*rreich 3,2 Mio €
Ku*ier 1,9 Mio €
Sta*dard 1,3 Mio €

Besonders krass finde ich, dass die meistgelesene Wochenzeitschrift Österreichs weniger erhalten hat, als ein linkes Stadtmagazin, was beweist, dass Zuwendung an Medien weniger mit der Reichweite der Druckschrift als mit Ideologie zu tun hat:
Ga*ze W*che 210.000€
F*lter 280.000€