Mittwoch, 27. September 2017

Der Palmöl-Skandal

Die "Kleine Zeitung" berichtet über das verheerende Testurteil für Palmölprodukte. Besonders gesundheitsschädlich sind:

Nuss-Nougat-Creme von NUTELLA (22%)
Tortenecken Classic von AUER (23%)
Glasur Kakao von Dr. OETKER (44%)
Erdbeer-Schokolade von MILKA (17%)
Alsan-Bio Margarine von ALSAN (40%)
Rama-Original von RAMA (58%)
Extra fein Knoblauchcreme-Suppe von MAGGI (18%)
Kaiser Teller Knoblauchcreme-Suppe von KNORR (18%)


Palmöl-Anteil jeweils in der Klammer.
Hier die Seite der "Kleinen Zeitung"!
Hier der Link zum Greenpeace-Test!

Kommentare:

Varis hat gesagt…

Palmöl steckt in fast allen Fertigprodukten, da es sehr vorteilhafte Streicheigenschaften hat und noch dazu sehr billig ist. Der Gesundheitsaspekt tangiert mich weniger, weil ich keine Fertigprodukte inklusive den ganzen fertigen Süßkram esse. Was mich in Bezug auf Palmöl eher wütend macht, ist die Zerstörung der Umwelt und der Regenwälder - RSPO hin oder her.
LG, Varis

Oberansicht hat gesagt…

Mich persönlich tangiert das eigentlich auch fast nicht, weil Fertigprodukte auch für mich ein No-Go sind. Margarine verwende ich auch nie, das einzige bei dem es mich sehr ärgert, ist der Schokoaufstrich, der ich doch ab und zu zuspreche. Ich weiß aber, dass sowohl in Nutella als auch im Hoferprodukt Palmöl enthalten sind und kaufe das nicht mehr. Es ist traurig, dass in Produkten, die großteils für Kinder gedacht sind, so ein Dreck drin ist.

Den Umweltaspekt habe ich heute mal ausgeklammert, den hab ich ja schon mal erwähnt. Genauso wie die Gefährlichkeit der Produkte, aber leider ist es den meisten ziemlich egal, da richtige ich mit meinem Feldzug gegen "Lebensmittel", in denen Palmöl enthalten ist, wenig aus. Aber ich gebe nicht auf.

Die Zerstörung der Umwelt und der Regenwälder ist natürlich ein Wahnsinn. Aber wie es so "schön" heißt: der Mensch wird erst mit seinem Streben nach Geld aufhören, wenn er alles zerstört hat und endlich merkt, dass man Geld nicht essen kann.

Dir auch noch einen schönen Tag!