Mittwoch, 16. April 2014

Windows XP

Alles spinnt. Obwohl immer wieder Meldungen auftauchen, dass es zwar keine Updates mehr dafür gibt, kommen welche rein. Obwohl geschrieben steht, dass Microsoft Essentials noch eine Weile für XP funktionieren soll, funkt es nicht mehr. Avira hat auch schon gemeldet, dass nix mehr geht.

Die Updates von Microsoft sind zweifelhaft. Die da in letzter Zeit hereinkamen, verlangsamten das Betriebssystem nur mehr und es gibt Fehlermeldungen in allen Programmen. Sobald man via Firefox in Facebook einsteigt, hat man über 90% Auslastung. Hallo?

Ich logge mich als "ich" ein, gebe mein Passwort ein und bin im Profil meiner Tochter. Abstürze gibts in allen Programmen. Nicht mal mehr der Adobe Reader tut klaglos seine Pflicht. Programme verschwinden - und ich hab keinen Virus drauf!

Wenn ich daran denke, dass mein Büro-PC mit Windows 2000 noch immer funktioniert, frage ich mich schon was das soll. Würgt man da ein funktionierendes Betriebssystem einfach ab, nur weil die Verkaufszahlen für Windows 8 nicht so in die Höhe geschnellt sind, wie mans gerne gehabt hätte? In Anbetracht der Umständlichkeit, die es an den Tag legt, wundert es mich nicht .....

Edit: Am Sonntag getippt, komme ich langsam zur Überzeugung, dass sich einiges wieder normalisiert, mal schauen .....

Kommentare:

yaddac hat gesagt…

freilich müssen die produktzyklen immer kürzer werden, die industrie braucht neue bedürfnisse; notfalls werden diese eben "gemacht".......die münze muß rollen.

Oberansicht hat gesagt…

das problem dabei ist, dass alles nur schlechter wird .... manchmal denken eben produktentwickler sowas um die ecke ....