Montag, 12. Mai 2014

Nicht nur eine Provokation!

Bin schon gespannt, wer da außer mir noch einen Aufschrei tätigt.

Ich finde dieses Plakat eine Frechheit, eine geschmacklose noch dazu!

Was erklärt man einem dreijährigen Kind, das diesem "Kunstwerk" ansichtig wird? Dass das normal ist? Sind wir denn dann alle ABNORMAL?

Artikel nachzulesen in der "Kleinen Zeitung" von dort stammt auch das Bild!

Was hat das denn noch mit Toleranz zu tun?????

Kommentare:

mathematikos hat gesagt…

ich wundere mich über diese offenbar höchst zeitgeistige vermengung der geschlechterbilder überhaupt nimmer. vor jahren hab ich am grazer jakominiplatz 1000 vorübergehende frauen auf ihre bekleidung hin beobachtet: 800 von ihnen hatten hosen an, größtenteils blue jeans. das herrfrau wurst ist neuerdings nur die "logische" entfaltung des umstandes, daß es offenbar zu einer zunehmenden vermannweiblichung der geschlechterbilder kommt......

elisabetta hat gesagt…

Vorweg gesagt, ich bin kein Fan von Conchita, aber...... ich toleriere und respektiere ihre/seine Andersartigkeit, gönne ihr/ihm den Erfolg, glaube aber nicht, dass dieser Hype von Dauer sein wird.
Zum Plakat möchte ich zurückfragen: welcher Dreijährige Knirps sieht sich das Plakat genau an und vor allem, wer weiß in diesem Alter schon was "normal" ist. In späteren Jahren hat man ja immer noch die Möglichkeit einer Erklärung.

Was mir persönlich (marginal aber) auf den Zeiger geht, ist dieser überschäumende Freudentaumel der Pink-Generation. Sie sollen so sein, wie sie möchten, nix dagegen, aber bitte mit Anstand und Stil - wenn geht.
Just my 5 Cents

Oberansicht hat gesagt…

mister mathematikos: frauen, die ausschließlich hosen tragen haben offenbar ein problem mit ihrer identifikation als frau und ich konnte beobachten, dass diese scheinbar ein problem mit männern auch noch haben, na wen wunderts, wenn sie selbst gern einer wären?

Oberansicht hat gesagt…

merkt man an meinem posting, dass ich auch kein fan von cw bin?

hmm.

mir ist es ehrlich gesagt wuarscht, obwohl ich den damaligen t.n. mochte. aber seine sprechstimme wird auch immer weiblicher. hormonseidank? aber ok. solls so sein. ich finds nur unnatürlich und nimmer normal, weil von der natur nicht so gewollt und eingegriffen wurde.

liebe elisabetta, nicht jeder knirps sieht das foto an und fragt nach. aber doch manche. und ich würde echt nicht in erklärungsnotstand kommen wollen. in den komme ich eh in beruflicher natur, wenn die von mir zu unterrichtenden migranten fragen, was das soll & so.

das mit dem freudentaumel der pink-generation geht mir soundso auch wohin. sollens halt im stillen kämmerlein, aber in der öffentlichkeit? ehrlich gesagt sind meine werte dahingehend eher konservativ ...

aber diese - unsere - meinung wird eh wieder einmal nicht toleriert und wir werden als sonstnochwaswas hingestellt.

toleranz fordern die leute eh immer nur für sich selbst, aber bei den meinungen anderer sinds sowieso intolerant!