Sonntag, 11. November 2012

Aussichten ....

Ein "einsames" Wochenende liegt hinter mir. Einsam deshalb, weil der Mann in meinem Leben am Donnerstag Abend gen Norden aufgebrochen ist, um sich in deutschen Landen einen Job anzusehen. Daher kommt auch der etwas kryptisch verfasste Blogartikel vom Montag. Er hätte ein Angebot und hat mich gefragt, ob ich mit ihm da hin ziehen würde.

Was das alles für mich bedeutet, ist schwer zu erklären. Einerseits würde ich mit ihm überall hin gehen. Andererseits ist hier mein Leben, meine Familie, Tochter und Eltern .....

Kommentare:

Herr B. hat gesagt…

Eine schwere, weit reichende Entscheidung. Damit würde ich mich auch sehr schwer tun. Und raten kann ich da kaum ...

elisabetta1 hat gesagt…

"Besserwisserisch" - ich hab's geahnt, dass etwas im Busch ist.
;-(((
Tut mir leid für Dich, denn die Entscheidung ob ja oder nein, kann Dir nicht nur niemand abnehmen, nicht einmal einen Tipp könnte man geben. Und was passiert nun mit dem Hund? Ist der mit seinem Herrl abgezogen?

Uta hat gesagt…

Da ist sicher so viel zu bedenken. Das Wichtigste ist, dass du, wenn du dich entschieden hast auch hinter deiner Entscheidung stehst und dann nicht denkst... ach hätte ich es doch besser anders gemacht...

Oft ist es ja so, dass, wenn du bleiben möchtest, weil du alles so behalten möchtest wie es gerade ist, die Anderen dann z.B. wegziehen, ...Und es gibt oft auch gute Zwischenlösungen...notfalls... nicht traurig sein.

Oberansicht hat gesagt…

es hat sich erledigt. vielleicht blogge ichs mal, im moment tuts einfach nur weh ...

Oberansicht hat gesagt…

der hund ist mit ihm weg, stimmt. was mich auch sehr traurig macht ....

aber es ist in den letzten tagen soviel passiert, ich weiß gar nicht mehr weiter ...