Montag, 4. März 2013

Da kommt Freude auf?

Wenn man so die Berichte in den Zeitungen und im Fernsehen nach der Landtagswahl in Niederösterreich verfolgt, liegt die Feststellung im Argen, wer da aller was zu feiern hat.

Die Ö*V*P zeigte sich höchst erfreut über das Erreichen der absoluten Mehrheit, die zum Teil durch tür*kischstämmige Wähler hervorgerufen wurde, die per türkischsprachigem Werbeblatt dazu aufgerufen wurden, einen am Bad-Vö*slauer-Mo*scheebau-Mitwirkenden zu wählen - mit den Worten "Wer Is*tanbul liebt, der kreuzt am Wahlzettel die Nr. 34 (Autokennzeichen von Is*tanbul) an". Sie feierten, auch wenn sie scheinbar übersehen haben, dass sie trotz dem tür*kischen Schachzug einen Verlust von 3,6% eingefahren haben.


Die S*P*Ö feierte ihren Verlust von 3,9%.

Einzig allein was zu feiern hatte meiner Meinung nach das Team St*ron*ach, das beim ersten Antreten ihrer Partei gleich 9,8% erhielt. Trotz fehlendem Parteiprogramm und mitwirkenden Chamäleons.

Kommentare:

giftigeblonde hat gesagt…

Ist doch immer dasselbe oder?
Sind alles Sieger ggg

Oberansicht hat gesagt…

ja, *gg