Sonntag, 21. Oktober 2012

Einblicke?

Kaum zu glauben, was ich da lesen musste. Unter dem Titel  „Männliche Einsicht auf dem Damenklo“ brachte der Kurier in einem Artikel vom Samstag einen Bericht darüber, dass in einem Wiener Sushi-Lokal Gratis-Einblicke für Männer aufs Damenklo gibt.

Angeblich wurde der Zustand der Behörde bereits gemeldet, doch nach dem österreichischen Strafrecht kann man dem Lokalbetreiber anscheinend „nichts vorwerfen“, wie eine Polizeisprecherin verlauten lässt.

Auch die Wirtschaftskammer habe den Betreiber schon angeschrieben, der Zustand hält jedoch noch immer an.


Das Büro der Frauenstadträtin brachte nur ein „Das ist eigentlich schon eine Form von Belästigung“ heraus. Sonst haben die nichts dazu zu sagen? Und tun wollen sie auch nichts? Achja, ich verstehe, diese Abteilung scheint mit wichtigeren Sachen beschäftigt zu sein. Wahrscheinlich schreiben sie gerade das Märchen "Rotkäppchen" genderkonform um.

1 Kommentar:

elisabetta1 hat gesagt…

Das Recht hat in unserem Land verschiedene Auslegungsmöglichkeiten und gefinkelte Anwälte picken halt die Rosinen heraus. ;-(