Samstag, 27. Oktober 2012

Faule Sache

Der erste Samstag seit Wochen, an dem ich allein zu Hause war. Irgendwie nicht schön, aber doch irgendwie. So ist das wenn der Mann, den ich in meinen Gedanken den Geliebtesten nenne, alleine zu einem Männertreffen fährt. Und wenn mich nun jemand fragt, was ich so gemacht habe, kann ich nur antworten: NICHTS!

Ich hab weder was gekocht oder geputzt, noch den Stapel Bügelwäsche beachtet. Nur einkaufen war ich, aber der erwartete und prognostizierte Frustkauf fand nicht statt. So blieben nur die Dinge des Lebens, die erstanden werden mussten. Selbst der geplante Teppichkauf wurde unterlassen, weil die Autoschlangen beim Möbelhaus endlos und die Parkplätze rar waren. So blieb der Teppich im wahrsten Sinne des Wortes liegen.

Irgendwie auch mal nett, so herumzuhängen :-)))

Kommentare:

elisabetta1 hat gesagt…

Also das Nichtstun, liebe Frau Oberansicht, wird langsam zur Gewohnheit.
Mit dem Weblog hat es begonnen, das wird nur noch sporadisch gefüttert.
Ihre Besuche vermissse ich sehr, ob der immer witzigen Kommentare und nun stehts auch noch in Ihrem Blog, dass Ihnen das Spaß macht.
Also......ts....ts....ts....

(geflüstert: Genieße, so viel Du kannst) *ggg*

Oberansicht hat gesagt…

liebe elisabetta,
so kanns gehen. gibt aber auch tage mit stress, besonders in der arbeit. ich habe eben nicht unbedingt mehr so viel zeit ...