Samstag, 26. Januar 2013

Lauter Irre? Das alles ist schon Sexismus?

Was geht eigentlich in unserem Land ab?

Während einerseits Kinderschänder und Vergewaltiger nur mit Fußfesseln versehen weiter umtriebig sein dürfen, verlangt man Haftstrafen für Po-Grapscher. Ich glaub die Welt steht nicht mehr lange. Mit wieviel verschiedenem Maß wird eigentlich gemessen?

Wer sagt uns eigentlich, was sexistisch ist? Wieso sind das immer alleinstehende Frauen, die gar nicht mehr aussehen wie Frauen, sondern wie Männer, frustrierte Kampfemanzen oder Lesben?




Andererseits gingen die Grünen im Nachbarland mit diesem Plakat in die Werbung - das ist nicht sexistisch? Für mich ist das eher rassistisch - aber vielleicht stört es diese Weiber nicht, weil Frauenhand an Frauenarsch?

Werden wir langsam von Schwachsinnigen entmündigt? Die EU schreibt uns die Krümmung von Gurken und Bananen vor (haha warum wohl?) und partnerschaftsunerprobte Weiber sagen uns, was sexistisch ist.



Da wird verlangt, dass Kinderbücher umgeschrieben werden, angefangen von der Pippi Langstrumpf bis zu den Märchen der Gebrüder Grimm - aus welchen Gründen auch immer.

Da wird der Ausspruch eines Politikers "Auf, auf, ihr Hasen, hört ihr nicht den Jäger blasen" plötzlich zus sexistischen Aussage - bitte wie krank ist das denn? Gerade die Grünen kommen auf abstruse Gedanken. Wenn das ihre einzigen Sorgen sind, dann Gute Nacht.

Und ein deutscher Minister wird wegen der Feststellung angegriffen, dass eine Journalistin durchaus ein Dirndl füllen könne. Ich meine: gehts noch?

Alle fühlen sich plötzlich ausgebeutet und sexuell belästigt.

War alles, was in den 60-Jahren von Frauen verlangt und erreicht wurde, plötzlich falsch?

Warum beschränkt man sich beim "Gleichmachen-Wollen" - nicht zB auf die Anpassung der Gehälter der Frauen, war es nicht das, was der Grundgedanke war?

Doch nun ist nur mehr die Rede von ... siehe oben

Dass Frauen, die auf der Straße mit Dekolletes bis zum Bauchnabel oder mit Hosen, die nicht nur den String, das Arschgeweih oder die Gesäßfalte zeigen, für Männer eine Herausforderung sind, ist wohl auch nur mir und einigen anderen Frauen klar. Meiner Meinung nach müsste sich keine von diesen "Damen" über irgendeine - und sei es eine noch so billige - Anmache beschweren. Sie fordern das doch heraus und sind damit für mich billig.

Berühmt kann man mit dieser Art, die uns jetzt als "Feminismus" verkauft wird, nicht werden. Simone de Beauvoir würde sich im Grabe umdrehen.

Hier findet man noch einen interessanten Artikel aus fraulicher Sicht.

Kommentare:

elisabetta1 hat gesagt…

Applaus für "Oberansicht" und Birgit Kelle. Genauso ist es!
Zum Verrücktwerden!

Und Frauen ziehen sich NUR für sich selbst chic an, schminken sich nur, damit sie mit anderen Frauen konkurrieren......

........aber letztendlich die Männer besser becircen können......welch eine Heuchelei.

Ich hatte nie derartige Probleme, aber immer viel Spaß. ;-)

Oberansicht hat gesagt…

ich hatte auch noch nie probleme, wahrscheinlich weil wir keine frustrierten weiber sind, die in allem einen angriff sehen. ich muss gleich nochwas zum thema loswerden ....

giftigeblonde hat gesagt…

Ich seh das wie ihr.
Wobei ich natürlich echte!! sexuelle Belästigung für vorhanden halte, ich persönlich habe eine solche aber Gott sei Dank noch nie am eigenen Leib erfahren.
Ich habe immer das Gefühl dass ich ausstrahle, dass das bei mir zu nichts Gutem führen würde..böseschau.
Aber da kann ich nur für mich reden.

Oberansicht, ich glaube das mit dem frustriert ist genau der Punkt!

Oberansicht hat gesagt…

sicher gibts auch echte. aber das was da jetzt alles passiert, ist doch nur mehr hirnrissig. überhaupt diese gösser-geschichte .....

http://noe.orf.at/news/stories/2570388/

giftigeblonde hat gesagt…

Na das sowieso, auf sowas geh ich ja nicht mal ein pfff

Oberansicht hat gesagt…

ich eigentlich auch nicht ;)