Freitag, 15. November 2013

Internetkriminalität

Diese Angelegenheit bereits bei der hiesigen Polizeiinspektion gemeldet. Da jedoch keine Anzeige entgegen genommen wurde, sondern nur eine Aktennotiz, muss ich einfach was darüber schreiben.

Edit: Die Anzeige ist erstattet.

Bereits im August wurde mir durch einen Bekannten zur Kenntnis gebracht, dass sich ein gewisser W.N. (mir persönlich bekannt, Kontakt jedoch abgebrochen) bei Ebay mit meiner Wohnadresse im Internetportal EBAY angemeldet hat. Dies habe ich Ebay mitgeteilt, es wurde mir zwar zurückgeschrieben, aber nicht richtig reagiert. Man wollte anscheinend warten, bis etwas passiert.

W.N. ist - wie ich im nachhinein erfahren habe - wegen Betrugs bereits im Gefängnis gesessen (ua. auch wegen Betruges via Ebay) und hat - soviel ich weiß - eine Bewährungsstrafe offen.

Ich hatte die Befüchtung geäußert, dass W.N. Ware auf Ebay einstellt, dafür Geld kassiert und nicht liefert. Das scheint in der Vorzeit schon mal passiert zu sein, weil sein Profil bei Ebay gelöscht wurde. Meine weitere Befürchtung war, dass irgendwann jemand bei mir vor der Tür steht und etwas einfordert, das er bezahlt hat.

In dieser Richtung ist noch nichts passiert, aber weiß ob es nicht bald soweit ist?

Ich hatte in der vergangenen Woche zwei Kuverts in meinem Postkasten, die an W.N. mit meiner Wohnadresse adressiert waren. Das eine Kuvert habe ich bereits retourniert, das andere schicke ich am Montag zurück.




Ich hätte mir erwartet, dass Ebay reagiert und meine Adresse (oder gleich der ganze User) gelöscht wird, aber scheinbar hat Ebay kein Interesse daran.

Ich weiß nun nicht mehr, was ich noch unternehmen kann, damit die Angelegenheit für mich positiv erledigt wird und habe Angst, dass dieser User Geld kassiert, für das er keine Leistung erbringt und die Ware von mir eingefordert wird. Mit Ebay gibt es regen Mailverkehr, aber nichts passiert. Ist das schon Beihilfe zum Betrug?

Sollte W.N. das hier lesen - und er hat -: ich kann den Blogartikel gerne auch mit ausgeschriebenem Namen und kompletter Adresse hier einstellen und überall verbreiten ......

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wenn ich mir das so durchlese, kann es nur um dieses Arschloch von Werner Neuwirth handeln. Stimmts?

Dann bist du nicht die Einzige, die bei diesem Betrüger draufgezahlt hat.

Ich wünsche Dir noch alles Gute bei der Klärung des Falles, meine Anzeige läuft auch, es wird Zeit dass er wieder da hin kommt, wo er keinen Schaden anrichten kann und wo er hemmungslos seinen sexuellen Neigungen frönen kann, die schwule Sau!

Oberansicht hat gesagt…

oha!

Anonym hat gesagt…

Oha, da tummeln sich Schwulenhasser und homophobe Leute herum. Grausam und grässlich ist das. Erinnert an das dritte Reich.

Anonym hat gesagt…

Da schau her, der Herr Neuwirth meldet sich auch zu Wort. Zu den bereits bekannten Merkmalen kommt also auch noch ein Aufmerksamkeitsdefizit dazu. Reagiert wohl jemand nicht so richtig auf deine Stalkermethoden?

Alter, es wird eng, Mr. Pissrubber, deine Bewährung ist Geschichte!