Dienstag, 16. August 2016

Vom Aufessen und so ...

Wer nicht aufisst, muss MEHR zahlen? Haben die alle einen Klescher?

Ich sehe schon ein, dass es nicht OK ist, sich bei einem chinesischen Buffet den Teller voll zu füllen, den nicht leer zu essen und sich dann was anderes zu holen. Aber bei einem Menü nicht aufzuessen und dann Strafe zahlen zu müssen find ich nicht nur extrem, sondern ärgstens!

Quelle: Kurier

Kommentare:

Herr B. hat gesagt…

Als Kind kannte ich von meinen Eltern den Spruch, wenn ich nicht aufessen würde, gäbe es kein schönes Wetter. Dass ich nun auch noch Strafe zahlen soll, ist ziemlich schräg.
Zugegeben, manch einer benimmt sich schon dekadent. Ich erlebe es immer wieder in der Business Lounge - da wird sich der Teller voll gekippt, einmal gekostet und stehen gelassen, da nimmt man sich vier Brötchen, isst den Belag runter und lässt den Rest stehen usw. Das gehört sich meiner Meinung nach wirklich nicht. Aber dafür jetzt Strafe zu zahlen? Und wo zieht man die Grenze? Wenn mir etwas nicht schmeckt, lasse ich es auch übrig, wenn ich satt bin, bleibt auch mal etwas auf dem Teller zurück. Heißt es künftig, man bleibt so lange sitzen, bis man aufgegessen hat?

Oberansicht hat gesagt…

genau das hab ich mir auch gedacht!