Donnerstag, 11. März 2010

Gedanken zum Tag

Dass ich zutiefst religiös bin kann ich gerade nicht behaupten. Religiös halt, was aber auch nicht unbedingt bedeutet, dass ich jeden Sonntag zur Kirche geh. Ich hab halt eine gesunde Einstellung zur Kirche und bin schon durch einige Krisen mitgegangen. Aber das, was da momentan abgeht, derpack ich derart gar nicht. Täglich neue Horrormeldungen aus den Reihen der katholischen Kirche.

Hände in den Hosen von Zöglingen, Köpfe zwischen Beinen, Schläge mit Schlüsselbünden und Kabeln. Ich weiß nicht, was ich schlimmer finde, die Gewalt oder den Mißbrauch. Alles trägt nicht gerade positiv dazu bei, aus den Menschen gute und glückliche Menschen zu machen.

Bitte wieso kommt sowas immer aus dem katholischen Lager? Was ist mit den evangelischen Pfarrern? Und den aus den restlichen Kirchengemeinschaften und Sekten? Kommt das da nicht vor oder warum kommen solche Geständnisse nur aus den katholischen Reihen?

Und was sagt der Oberindianer dazu? Er regt sich über eine Aussage einer Politikerin auf. Ist das zu fassen? Er sollte lieber seine schwulen gewaltbereiten pädophilen "Schäfer" in den Griff bekommen.

Sorry, aber ich hab soooooo einen Hals; wenns um Kinder geht, könnt ich ausrasten. Wie war das mit dem "Aug um Aug und Zahn um Zahn"? Ich denke an Gurkenhobeln und stückweise .... wah, ich bin grantig.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

profiler hat gesagt....
ich bin ein "taufscheinkatholik" ich gehe nur in die kirche zu pflichtterminen..... sprich hochzeiten, taufen und begräbnissen näherer bekannter und von verwandten. ich bete nicht und habe keinen näheren bezug zur kirche. der gedanke, der mich allerdings bei beobachtung all dieser vorgänge befällt ist folgender, jede andere organisation, verein oder institution wäre bei einer derartigen häufung von mißbrauchsfällen, sexueller übergriffe innerhalb ihrer eigenen reihen längst verboten worden, bzw. der umgang oder die obhut von kindern untersagt worden. der umstand, dass hier nichts passiert oder keine präventivmaßnahmen gesetzt werden lässt in mir den verdacht aufkommen, dass das ganze evt. poltisch motiviert ist und sich der gesetzgeber oder die justiz sich nicht traut mit der kirche anzulegen. denn die kirche, obwohl oft und oft angekündigt, hat sich von sich aus immer nur so weit verändert, wie sie unter druck gestanden ist (siehe fall groer oder krenn).

Oberansicht hat gesagt…

groer und krenn sind mir heut auch schon durch den kopf gegangen, ist ja ekelhaft das ganze. mit dem politischen zusammenhang geb ich dir recht, aber schau, das hats ja eh schon immer gegeben. siehe don camillo und peppone ..... ;-) muhahahahaaa (mah ich bin heut übermütig!)

und glaub jetzt ja nicht, dass ich eine betschwester bin, ich halte es eh so ähnlich wie du auch, in der letzten zeit halt. die ganzen vorkommnisse verderben einem die freude dran, die ich wohl eine zeit hatte. zumindest so lange, wie anna noch kleiner war und wir doch bei vielen kirchlichen festen mitgemacht haben.

Anonym hat gesagt…

Bitte wieso kommt sowas immer aus dem katholischen Lager?

---

da gibts so n ding, das nennt sich zölibat. das könnte evtl damit zu tun haben, warums bei den evangelen weniger vorkommt. da gabs vor kurzem einen artikel, wo ein bischof darauf einging, wobei, da du ihn ohnehin nicht lesen wirst, brauch ich ihn auch nicht hierhergeben.
und wenn du genauer gelesen hättest in der letzten zeit, es ist nicht nur bei den katholen, bzw es wäre mir neu, daß zb die sängerknaben kirchlich geleitet sind - oder hab ich da was verpaßt? von der odenwald-schule in de mal ganz beiseite lassend.
was das mit politik/kirche angeht, ich mag mir irren, aber öhm ... konkordat? war da nicht was? des weiteren, wenn der staat sozialleistungen immer weiter zurücknimmt, es auf die kirche abschiebt, aber gleichzeitig nicht wirklich will, daß es zu einem aufstand kommen könnte ... sollte man kaum die hand beißen die einem füttert.
weiters, ich mag mich erneut irren, aber ich wage zu wetten, daß es diese dinge bereits im mittelalter gegeben haben könnte, oder später. nur weil in keiner klosterchronik was drinsteht, heißt nicht, daß es nicht passiert ist.
ebenso, um aufs oben angesprochene zölibat zurückzukommen, das wurde nach dem canossa-gang eingeführt, davor durften katholen ebenfalls heiraten und familie haben.
wenn du die aussage des bruders von papa-razzi gelesen haben solltest, von wegen feindlicher stimmung usw, und dann gewisse andere dinge, die im zusammenhang mit dem heutigen papst sind ... kann man sich darauf auch einen reim machen.

und am rande, ich habe mich schon vor sehr langer zeit von dem verein verabschiedet.

[re erwarte ich ehrlich gesagt keine, da es dir ohenhin zu lang zum lesen sein wird]
aber noch eine frage am rande vom rande ... deine meinung zu rosenkranz

Anonym hat gesagt…

[eta] Ich weiß nicht, was ich schlimmer finde, die Gewalt oder den Mißbrauch. Alles trägt nicht gerade positiv dazu bei, aus den Menschen gute und glückliche Menschen zu machen.

---

ich könnte auch fragen, ok, wenn eltern ihre kinder schlagen isses ok und toleriert? weil iss ja nur ne tachtel oder sonstwas in der art. und ganz ehrlich, bei allem was heute so abgeht, und damit meine ich nicht nur das, sondern auch eine ganze menge anderer dinge, dürfte es im allgemeinen etwas schwer sein, gute und glückliche menschen zu machen. wobei dann aber auch wieder die frage wäre, wo beginnt/endet bei dir die definition eines guten/glücklichen menschen.

================

ad Und den aus den restlichen Kirchengemeinschaften und Sekten?

---

da kommt das genauso vor. daß es auf der einen seite rauskommt, aber auf der anderen nicht, hat vielleicht auch damit zu tun, wo gerade das mediale interesse ist. [nimm haiti und chile als beispiel. wo liest du heute noch was von haiti?] und wer halt die bessere lobby hat. gibt sicher einige sekten wo jeder mit jedem und so weiter.

Oberansicht hat gesagt…

mir war das nicht zu lange. ich habs gelesen. antwort gibts morgen, heut bin ich schon etwas zu müde. AABER: kann man einen hinweis bekommen, wer du bist? oder ist das "verlorene" liebesmüh?
tzzzzzzzzzzzz!

Oberansicht hat gesagt…

keine antwort ist auch eine antwort.....

1. wer sagt, dass ich einen verlinkten artikel nicht lesen werde? kannst ruhig linken. aber so aussagen wie "da du ihn ohnehin nicht lesen wirst" find ich schon a bissl stark. ich warte also drauf, ja?

2. wegen den katholiken: ich hab derzeit etwas viel um die ohren, hab daher auch nur kurz in den nachrichten von weiteren vorkommnissen in deutschland gehört, waren das auch katholiken? haben die nicht vorwiegend evangelische? und ich such mir das jetzt nicht im internet zamm, ich hab arbeit, die am montag fertig sein muss.....

3. ich glaube du erwartest hier doch nicht echt ein politisches statement?

4. in bezug auf tachtel oder schlägen in den familien, kann ich auch nur mitreden, wenn ich sowas bei meinen kursteilnehmerinnen mitbekomme. in meiner familie hats das nie gegeben und wirds auch nicht. ist ja auch schon etwas spät dafür, lol. was aber wiederum nicht bedeutet, dass ich nicht welche abgehaselt habe ....

5. wenn du dich deklariert hättest und nicht anonym gepostet hättest, dann wäre auch eine benachrichtigung per mail an dich ergangen .... wenn du registriert gepostet hättest, meine ich.....

;))