Donnerstag, 10. Mai 2012

Nachgelesen bzw nachgeschaut

Ärgerlich, wenn man unterwegs ist und die Kamera nicht mehr mit dem Objektiv harmoniert, nicht mehr automatisch scharf stellt und die Augen bissl schlecht sind. Von ca 200 Seminar-Bildern sind gerade mal nur mehr die Hälfte übrig :-((( .... und nachdem nun die Frau Meisterfotografin, die A. das Ding mal zur Hand genommen und die Einstellungen überprüft hat, funktionierts auch wieder. Manchmal hat man wirklich Klappen vor den Augen ....

 
* Regen und Hagel begleiteten uns (1);
* Wir hatten einen lustigen Abend, weil im gleichen Hotel Polterabend gefeiert wurde und die Braut samt Brautjungfern zur Aufbesserung des Hochzeitsbudgets alle möglichen Sachen verkauften (2);
* Ich war mal früh wach (3), weil mich bereits um 5.00 Uhr ein Wadenkrampf weckte, um 5.30 Uhr der (nicht von mir eingestellte) Hotelwecker läutete, um 6.00 Uhr ein lautes, nicht zuordenbares Piepsen zu vernehmen war und ich sowieso um 7.00 Uhr aufstehen musste [nebenbei hat mich während dem Schminken um ca 7.30 Uhr dann noch der auf Zeit eingestellte laut plärrende Radio fast mit der Wimperntusche ins Auge fahren lassen];
* Dann durfte ich mich über die Dusche ärgern, deren Wassertemperatur nicht einzustellen war und nur die Wand benetzte (4);
* Und dann zeige ich noch, was so während einem Seminar alles gemalt wird (6);
* Die Fotos 5 und 7 bleiben unkommentiert, vielleicht nur soviel, dass wir am Sonntag einem Teil des Seminars im Freien lauschen durften.

Kommentare:

castagir hat gesagt…

Bevor ich das zweite Bild vergrössert hatte dachte ich, das ist das Tatortfoto eines von einer Dampfwalze überfahrenen Nikolaus.

Als ich es vergrößert hatte wusste ich, ich brauche eine Brille, denn es war ein Schlumpf im Nikolauskostüm ;)

Oberansicht hat gesagt…

von den handschellen, über den schlumpf, seifenblasen und einem schlecker war alles dabei. sogar kondome ^^