Montag, 18. Juni 2012

Heiß, heißer am heißesten!

So herrlich diese Temperaturen am Wochenende waren, so unmöglich sind sie, wenn man arbeiten muss. Hier hats gefühlte 40 Grad. Gehirnerweichung ist angesagt, nicht nur bei mir. Vormittags bereitete mir allein schon die Erklärung des Wortes "Erholung" Schwierigkeiten. Aber meinen Schülern gehts nicht anders, ich könnt sie heut faschieren, sie verstehen gar nichts.

Eine ist schon seit Tagen nicht mehr erschienen, die andere kommt eine dreiviertel Stunde vor Kursschluss (dauert tägliche vier Stunden, beginnt um 8.30 h und endet um 12.30 h). Kugelschreiber hat fast keiner mit, obwohl sie wissen, dass man ihn braucht. Einer hat seine Unterlagen verschusselt - eine viertel Stunde nachdem ich sie ausgeteilt hatte. Was hat er dann getan? Sich einfach einen Test aus meiner Mappe gegrapscht. Klar, dass er den falschen erwischt hat und daher die Lösungen andere waren.

Alle sind wegen der Hitze etwas wuggi, das konnte ich schon beim Herfahren bemerken. Auf der vierspurigen Autobahn gabs Stau und brave Autofahrer bildeten die Rettungsgasse. Mit dem Endergebnis, dass wir plötzlich SECHS Spuren hatten.

Ich glaub, ich brauche Abkühlung ;-)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

wennz kalt wäre, wäres auch nicht recht

Oberansicht hat gesagt…

jaja, der österreicher raunzt halt gerne ^^