Donnerstag, 8. März 2012

Ich habs gewusst!

.... dass das mal kommt!

Wird von meinem Blog abgeschrieben und meine eher scherzhaft gemeinten Floskeln für weiteren Unsinn verwendet? Liest der Gastronomieverband etwa bei mir mit?

Am 7.3.2012 schreibt die periodische Druckschrift News einen Artikel mit dem Thema "Aus für Mohr im Hemd" - ich hab das bereits am 21.6.2011 unter dem Blogartikel Politisch unkorrekt?  in den Internethimmel gereimt .....

Des weiteren rege ich an, auch "Schnitzel" und "Schnitte" als diskriminierend abzuschaffen. Schnitzel, weil einige Frauen zu feschen Männern "Schnitzi" sagen und Schnitte, weil einige Männer zu Frauen "Schnitte" oder "Schnittal" sagen. Vielleicht kommt ja noch wer auf die Idee, dass da ein Zusammenhang zwischen Schnitzel und Schwein besteht.

Das dürfen nur die:







Edit: Das war sogar dem Herrn Jeannée in der KronenZeitung ein paar Zeilen wert.

Kommentare:

Uta hat gesagt…

Stimmt es ist ja immer die Frage WIE man diese Begriffe benutzt oder sagt und wie man es meint, wahrscheinlich würde die Abschaffung dann auch nicht so viel helfen oder sinnvoll sein.
Man kann auch unverfängliche Worte benutzen und jemanden verletzen oder beleidigen...es liegt ja nicht immer an der Wortwahl.
Ich finde man sollte schon im Zweifelsfall versuchen sensibel zu beleiben, Fettnäpfen gibt es trotzdem überall mal.

gogofax hat gesagt…

als nächstes kommt der bauernschmaus. ist ja voll diskriminierend

Oberansicht hat gesagt…

oh uta, ich hab dich schon vermisst!

haha, gogo!

Uta hat gesagt…

wirklich :-))), ich habe schon immer gelesen, gerne, nur nichts geschrieben, sorry, ist nicht so ganz mein Ding, Schreiben..