Freitag, 27. April 2012

Der Finger

Wie ich da so von der Autobahn runterfahre, die Abfahrt verträgt locker einen 80er,  ist mir plötzlich ein Honda im Weg, der mit 40 auf dem letzten schnurgeraden, ca 100 Meter langen Stück den Verkehr aufhält. Ich bremse mich gerade noch ein, ohne aufzufahren, habe aber eh mindestens noch einen Meter Platz. Es quietscht nicht, die Bremse macht auch keine Geräusche, doch ich erblicke schreckensgeweitete Augen im Rückspiegel des Reiskochers. Wildes Gefuchtel beginnt, der Beifahrer dreht sich kurz nach mir um, der Hund auf dem Rücksitz wachelt mit den Ohren.

Ampel, Stillstand. Die beiden blicken wieder nach vorne. Es wird grün, alle andern Autos sind schon weg, nur der Reiskocher steht noch da und wartet auf den Tritt ins Gaspedal. Ich hupe und versuche die Fahrerin aus dem Sekundenschlaf zu wecken. Der Typ dreht sich um und deutet mir einen Vogel. Aha, er ist also der Zeichensprache mächtig, interessant. Dann zuckelt sie los, mich wundert es, dass ein Fahrzeug mit so niedriger Geschwindigkeit überhaupt um die Kurve kommt.

Dann gehts weiter in der linken Spur, die rechte ist von einem Tankwagen besetzt, der mit ca. 50 Sachen fährt, doch den traut sie sich anscheinend nicht überholen, obwohl da Platz wäre, dass ihn ein LKW überholt. Ich werde leicht ungeduldig und blinke sie an. Soll sie doch rechts ran fahren, wenn sie zu wenig Platz hat .....

Ich geb zu, ich war ziemlich nah dran am Japanschrott. Was den Beifahrer anscheinend auch zornig machte. Er drehte sich um und versuchte mich zu hypnotisieren, hielt seinen bösen, starren Blick auf mich geheftet. Vielleicht dachte er, ich bekomme Angst? Erneutes Vogelzeigen und der Stinkefinger. Und eine Bewegung der Hand, ziemlich unmissverständlich. Die Faust zum Mund geführt und hin und her bewegt. Ich nicke und deute ihm, sie sollen das Fahrzeug anhalten, damit ich seiner Aufforderung nachkommen kann - der Schalk sitzt mir im Nacken. Anscheinend hat er ihr das gesagt, weiteres wildes Gefuchtel folgt. Haha, endlich fahren sie ran und ich geb Gas. Wollten die echt stehen bleiben?

:D :D :D

Kommentare:

elisabetta1 hat gesagt…

...."Ich werde leicht ungeduldig und blinke sie an.".....
Madame wissen Sie, daß diese Vorgehensweise das Vergehen der "Nötigung" darstellt?
Ts Ts Ts wer wird's denn so eilig haben?
Die beiden Armen Mitbenützer der Straße.... wenn's do net anders können, als zuckeln ;-)))))))))

Oberansicht hat gesagt…

nojo, im normalfall benehme ich mich eh. aber wenn einer wo 40 fährt, wo eigentlich 80 oder 100 erlaubt sind...

sie hätten ja auch mit dem radl fahren können, da hätt der hund wenigstens auslauf gehabt ;)