Sonntag, 15. April 2012

Nachlese in Bildern und so

Es gibt wahrlich kurze Nächte. Welche, die mit Fotos beginnen und ohne Fotos enden. Mah, was bin ich darüber froh. Wüsste nicht, was ich täte, wenn von gestern (bzw heute o_o) Fotos von mir auftauchen, so bleiben nur diese Bilder als Erinnerung. Und Bild 3 hat eine besondere Bedeutung ;) ... Bild 4 spiegelt den geküssten Frosch, der sich hoffentlich bald vom Frosch wieder in der Prinzen (also in einen Menschen und meinen Mann [man muss schließlich nicht verheiratet zu sein, um das zu sagen]) zurück verwandelt. In welcher Art, wird sich morgen zeigen. (Und wenn das nicht klappt, dann tritt Plan X in Kraft) Bild 4 zeigt meine Freundin E. - nur dass nicht jemand auf den Gedanken kommt, das wäre ich. Ich bin ja das Fotografiermädchen.



Kommentare:

castagir hat gesagt…

Jetzt ist mir auch klar, wieso man eine gute Kamera haben sollte. Für solche Schaufenster brauchst Du einfach ein Weitwinkel ;-)

Lady Crooks hat gesagt…

Boah! Bei dem Dekolleté werde ich aber sowas von neidisch...
Das mit den Frischen musst Du mir aber genauer erklären!

Oberansicht hat gesagt…

:-)) @ castagir

lady crooks, die meinst die frösche, oder?

es geht um den alten spruch, bei dem es heißt, dass man viele frösche küssen muss, um endlich den prinzen zu erwischen. und wenn man dann lange zeit im glauben ist, ihn gefunden zu haben und er sich von einem tag auf den andern wieder in den frosch zurückverwandelt, steht blankes entsetzen im gesicht.... genug erklärt?