Montag, 23. April 2012

Lügner und so weiter

Ich hasse Lügner.

Besonders solche, die einem monatelang was vorquasseln und es am Ende so aussieht, wie wenn kein Wort wahr gewesen wäre.

Denn wie kann es sein, dass man sich neun Monate lang anhören darf, dass man geliebt wird, dass man wichtig ist für den andern, am Samstag noch acht SMS gleichlautenden Inhalts ankommen, fünf Telefonate geführt werden, wo versichert wird, dass man dem andern abgeht und ab Sonntag plötzlich Sendepause ist? Das Telefon wird von einer Sekunde auf die andere nicht mehr abgehoben, auf geschickte SMS bekommt man keine Antwort. Erst am darauffolgenden Dienstag wird das Handy wieder zur Hand genommen und der am andern Ende des Rohrs glaubt, dass erst Montag sei (???). Und dann wird man um eine Auszeit von einer Woche gebeten, die im Endeffekt länger dauert als geplant. Am Dienstag der Folgewoche gibts kurzen Kontakt am Telefon, mit dem bereits berichteten Ergebnis.

Was mich noch immer quält, ist die Frage, ob man eine Beziehung einfach am Telefon beenden kann. Und dann noch gesagt wird, dass er schon noch "mit mir reden möchte können (Alter, das kannst knicke, zumindest im Moment. Der Satz "bleiben wir doch Freunde" soll dir im Hals stecken bleiben und dort für Unbehagen führen). Und es bleibt auch die Frage, wie man neun Monate lang - trotz Treffen und tagelangem Zusammensein - am Telefon immer wieder (auch bereits schon zwei Stunden nach der räumlichen Trennung) hört, wie sehr man dem andern fehlt. Ist das nun nicht mehr so, geh ich ihm nicht mehr ab? Wo bleibt der menschliche Aspekt? Ich dachte, wir hätten eine Beziehung UND eine Freundschaft. Wohl fehlt gedacht.

Ich für mich hätte das anders gelöst, nie am Telefon, ich hätte um ein Treffen gebeten und dem andern in die Augen schauen wollen. Und wenns schon so abgeht wie passiert, hätte ich wenigstens noch eine Mail mit den Worten "es tut mir Leid" nachgeschickt. Und mit einer Erklärung, denn so ein Ende, nach dem was wir hatten, hab ich nicht verdient und so lasse ich nicht mit mir umgehen.

Aber Männer sind da wohl ja weniger sensibel. Ich muss allerdings nun annehmen, dass die ganzen Worte während der langen Zeit nur Schall und Rauch waren. Also schlichtweg gelogen.

Und das, nachdem er mich am Anfang unseres Kennenlernens nach dem Scheitern meiner letzten Beziehung in meinem Elend getröstet hatte und er es verwerflich fand, wie der vorige die Beziehung beendet hatte - nämlich auch mit Schweigen.

Was aus seinem Mund kam, als meine Freundin nach dem Betrug ihres Mannes einen Selbstmordversuch machte, daran will ich gar nicht denken. Es waren einige Gespräche, bei dem er den förmlich zu Schnecke machte.

So whoooot?

Ab Morgen gibt es Ablenkung, ich steige vor meinem Projektbeginn im Mai vertretungsweise ein, wo mich viele Leute erwarten, die mich hoffentlich auf andere Gedanken bringen.

*** Suderei Ende *** (zumindest für heute *hrhr)

Kommentare:

Herr B. hat gesagt…

Ich muss hier mal eine Lanze brechen für die Männer ;-) Ich denke, Frauen reagieren da ggf. genauso. Ich hab solche Fälle auch schon erlebt auf meiner Suche in den letzten zwei Jahren. Dem ging zwar dann keine Beziehung voraus, aber zumindest das bekundete Interesse aneinander. Und dann gab es eine sms als Endemarke. Das wars.
Ich lasse jetzt übrigens meine Online-Aktivitäten mal wieder Ruhe. Mir ist die Lust daran vergangen. Zu viel Stress, zu wenig Erfolg.
Alles Gute!

Oberansicht hat gesagt…

ach, lieber herr b. das mit der abstinenz von dir find ich aber schade. aber es gibt ja noch mails .....

das mit den frauen, die genauso reagieren, glaub ich dir aufs wort. über diese mailabbrüche ärgere ich mich schon gar nicht mehr und muss gestehen, dass ich zeitweise fast genauso reagiere. bevor ich jemanden mein bild schicke bei der online-singlerei, warte ich jetzt immer ab, ob noch ein paar gscheite zeilen daher kommen. wenn nicht, lass ichs gleich lieber und schreib gar nicht mehr zurück. obwohl diesmal gar nicht so wenig männer der bewussten art (*) dabei waren, hab ich doch mit wenigen weiteren schriftlichen kontakt. und dann muss sich derjenige besonders anstrengen, sonst zahlt es sich gar nicht aus, ihm zu antworten. mein sieb hat nun viel größere löcher, da fallen viele leicht anfangs durch. aber aufgeben tut man einen brief.

die lust am schreiben vergeht mir nicht so leicht, im gegenteil. auch wenn das alles meist nicht postbar ist. will ja hier nicht zur suderantin verkommen. in zeiten, wo es mir nicht so gut geht, gibts dann halt mehr fotos, in die ich meine gefühle und wünsche hinein interpretiere.

ganz liebe grüße und dir auch alles gute! vielleicht nimmt jetzt endlich irgendwann auch mein besuch in b. gestalt an, ich beginne heute zu arbeiten und da steht dann auch wieder mehr kohle an ;-)

(*) komischerweise scheinen die männer, die derzeit auf der suche sind, auch interesse nach einer partnerschaft und nicht nur an sex zu haben. oder wie erkläre ich mir das, dass diesmal nur ein foto des herausragenden körperteiles dabei war? :D

elisabetta1 hat gesagt…

also, die vorgehensweise mit x-sms pro tag und ebensovielen telefonaten, die kenne ich auch - gerade herr b. war mir da ein sehr hilfreicher berater, zur damaligen zeit. und der absender all dieser "bezeugungen" hat auch gelogen was das zeug hielt. sogar seine ex-frau liess er ins koma fallen, damit er eine ausrede für einen nicht anzutretenden urlaub hatte. arien könnt' ich singen
;-)))))))
die zwischenmenschlichen beziehungen sind manchesmal einfach ohne menschlich, sondern nur zwischen - dem einen und dem anderen übel! ;-(
aber....... ein foto mit dem herausragenden körperteil, das habe ich niemals bekommen. wär auch schlecht gewesen, ich hätt's per einschreiben zurückgesandt, an den blödian ;-(

Oberansicht hat gesagt…

ich trällere mit .....

magst meine sammlung sehen, elisabetta? hab ich alle in einem versteckten ordner gespeichert, es sind nicht wenige *muhahaha

elisabetta1 hat gesagt…

neiiiiiiiiiin danke, kein bedarf (mehr) bin versorgt *gggg*

Oberansicht hat gesagt…

das hatte ich auch gedacht :(

Miracle Man hat gesagt…

Kommt mir alles seeeehr vertraut vor, wo hab ich nur das schon mal gehört......

Es gibt eine Sorte Mensch, denen kommt die remote-Kommunikationstechnik wie FB, sms und Anderes sehr entgegen, müssen sie nun doch niemandem mehr ins Gesicht scheun, wenn er/sie aufgeflogen ist.

Genau so ein Fall scheint mir das hier zu sein.

3 Tage Handy aus?
Dafür gibt es IMMER nur EINE Erklärung. Immer die Gleiche.

Oberansicht hat gesagt…

klingt ähnlich, stimmt.

nur dass bei mir alles gestimmt hat

* er ist übersiedelt
* ich war mit ihm monatelang in seinem umfeld unterwegs
* ich kenne alle seine freunde und wurde ihnen auch als seine freundin vorgestellt
* ich kenne seine kinder

und nun?

Miracle Man hat gesagt…

Hmm. Ahnungsloses Schweigen.

Echt ein komischer Kerl :-D.

Oberansicht hat gesagt…

na dann gehts dir wie mir ...