Samstag, 13. August 2011

Nächtlich

Die einen schlagen sich die Nächte in Lokalen, in denen es überlaute Musik gibt, um die Ohren.
Die andern werden durch Konsum gewisser alkoholischer Getränke wach gehalten.
Vereinzelte zappen sich durchs Fernsehprogramm oder lesen.

Andere wieder sind nur schlaflos, zwar nicht in Seattle, aber im Bett.
So eine bin ich.
Ich und meine allergischen Schübe, deren Herkunft noch ungeklärt sind, nichtsdestotrotz aber eine Qual sind. Meine Hände und Finger sind brennheiß, angeschwollen, stark rot und jucken bis zum gehtnichtmehr. Ich packs grad nicht.

Kommentare:

elisabetta1 hat gesagt…

Oh je! ;-(((
Nicht nur, weil es sich unangenehm anfühlt, sondern weil auch die Ursache noch nicht wirklich bekannt ist.
Ärztliche Behandlung nehme ich an und baldige Besserung wünsche ich von Herzen.
Liebe Grüße

Uta hat gesagt…

Ist ja gar nicht schön wenn man dann noch nicht einmal schlafen kann, wenn man Antibiotika braucht noch viel weniger, tut mir sehr leid.

U. O. hat gesagt…

hmm. unangenehm ist kein ausdruck, meine finger sind zeitweise so angeschwollen, dass ich den ring, den ich normalerweise am mittelfinger trage (und dabei fast verliere) nicht mal auf den ringfinger bekommen.

leider wirkt halt auch das antihistamin nicht sehr, mittlerweile glaub ich schon, dass es ein neues waschmittel sein könnte. das antibiotika hab ich ja am montag zum letzten mal genommen ....

danke für die wünsche, ich wünsch mir halt mal, von was anderem berichten zu können, das ist schön echt blöd jetzt ....

Uta hat gesagt…

da wünsche ich dir auch sehr gerne dass das Thema vorbei ist. Sonst Salzwasser, besser Meerwasser soll manchmal helfen.

U. O. hat gesagt…

wird eh schon besser ... ;-)