Freitag, 30. Juli 2010

OH! Ein Streik!

Was muss man sich denken, wenn man zufälligerweise mal das Fernsehgerät anmacht und sehen muss, wie Leute in Kameras und Mikrofone schreien. Wenn sie sich die Seele aus dem Leib plärren, weil sie so aufgeregt sind und grantig und weil sie streiken müssen. Da hab ich schon gefressen. Sollte man ihnen mal verklickern, dass Streiks alles noch schlimmer machen?

Okay, der Grund ist böse. In Griechenland gibts kein Benzin, die Tankstellen spucken keinen Tropfen mehr aus ihren sonst mit Benzin prall gefüllten Bäuchen. Da ist tote Hose. Bin ich froh, dass ich wieder zu Hause bin. Sonst hätte ich mich schon darüber geärgert, für ein nur am Hotelparkplatz stehendes Auto 25 Euro pro Tag bezahlen zu müssen. Denn Fahren ohne Sprit geht bekanntlich schlecht und den Vermieter wird das wenig scheren. Vermietet ist vermietet. Das fällt sicher unter höhere Dings .... äähm ..... Gewalt.

Angesichts dieser Benzinpreise (erhoben und fotografiert Mitte Juli) ..... nein, ich sag jetzt eh nix mehr .....

Kommentare:

bluelight hat gesagt…

also eigentlich soll ja nun seit heute die versorgung der tankstellen wieder anlaufen ...

Oberansicht hat gesagt…

das wird so laufen, wie das mit der baustelle letzte woche. da habens auch gesagt, dass die bauarbeiten ab freitag wieder starten sollen. was ist dann passiert? gar nichts :-(

bluelight hat gesagt…

und alles muss darunter leiden ...
dass die truckerfahrer den eigenen landsleuten damit am meisten schaden und das ohnehin angeknackste ansehen von hellas noch weiter runterziehen, wollen sie nicht begreifen ... :-(((

Anonym hat gesagt…

also auf rhodos gabs ab mittwoch nachmittag zwar wieder benzin, aber die warteschlangen waren entsprechend lange. wie es heute aussieht weiss ich nicht. die autovermieter versuchen schon ihr bestes, zumindest autourcars, hat mal 10 l sprit rausgerückt um wieder ein bisschen herumdüsen zu können und das sogar zu einem weit besseren preis als man den sprit an der tankstelle bekommt.
die krux dabei ist, dass ja die lkw fahrer(es streiken nicht nur die tankwagenfahrer)eigentlich gegen etwas streiken was die regierung aufgrund von eu-richtlinien umsetzen muss. also wenn sie diese richtlinien der eu nicht einhalten wollen, dann bitte. aber dann auch retour mit den ersten zahlungen der eu an griechenland.

Anonym hat gesagt…

dein rhodos forum streik anscheinend auch ;-))

bereits seitr zumindest gestern ;-))

rain hat gesagt…

Das sieht in meinern Augen sehr, sehr düster aus für Griechenland als Staat und für die Bürger dort...egal ob auf dem festland oder auf den Inseln:
Griechen sind ein fast unmöglich regierbares Volk.
Keine leichte Aufgabe für die Regierung, zumal wenn EU und IWF im Nacken sitzen...

Oberansicht hat gesagt…

alles ist katastrophe und solange sie nicht einsehen, dass sie das jetzt noch schlimmer machen ....

allein das mit dem fehlenden benzin für die mietautos. soviele einnahmequellen haben die griechen ja auch wieder nicht, dass sie so einfach die beste quelle versickern lassen, indem sie den urlaubern den sprit verweigern. also wenn ich da neo-greece-urlauber wär, ich würde einmal und nie wieder sagen.

vom schaden für die wirtschaft habe ich noch gar nicht angefangen zu reden. geld retour, das wär was. da drehens dann gleich durch.

ja, rhodos- und wachkomaforum: beide funktionieren nicht im moment. keine ahnung was das wieder bedeuten soll :(

hoffen wir mal, dass sich die situation bald wieder etwas entspannt und die düsternis etwas erhellt.