Freitag, 3. Februar 2012

Eiskalt!

Eiskalt ist es und kein Schnee in Sicht :-(

Alle reden von der Erderwärmung. Mir kommt vor, es wird immer kälter. Abgesehen davon, dass es im Sommer schon nicht mehr richtig Sommer war, mag ich Winterabende mit minus zehn Grad Kälte gar nicht. Langsam habe ich das Gefühl, dass sich diese Eiseskälte schon ins Haus schleicht, kaum kommt man einem Fenster nahe, wirds kühler. Mineralwasser auf der Küchenplatte nahe dem Fenster bleibt schön kühl, auch wenn die Heizung noch so angast. Und dass sie das tut, merkt man an den stellenweisen schon recht warmen Stellen am Boden. Im Keller ist es noch merklich kühler, auch wenn da auch die Schläuche der Bodenheizung durchgehen. Gestern hatte ich mal entgegen meiner Angewohnheit die Badezimmertür zu und hab dann beim Betreten des Bads echt gespürt, dass es da viel kühler ist als sonst. Manchmal würd ich gern wissen, wie das in älteren Häusern ist, wo die Fenster nicht so dicht sind wie hier ....

Bleibt nur, die Seele zu erwärmen, an schönen Dingen, an wärmenden Gesprächen, die im Moment nur übers Telefon möglich sind. Die 50 km Entfernung sind weit im Moment, wenn Arbeit vorhanden ist.

Dem Pity ist auch kalt. Trotz der neuen Batterie mag er nur schwer anspringen ....

Im Fernsehn - ungewohnterweise an und von GOTV weggeschaltet läuft Xavier Naidoo "Alles kann besser werden" .... schöööön!

Kommentare:

SBFrost hat gesagt…

@ Erderwärmung:

Statistisch ist es so, dass nahezu jeder Eiszeit eine Phase spürbarer Erderwärmung vorangeht - es passt also alles bestens zusammen :-).

Abgesehen davon gehen wir auf eine Dekade abnehmender Sonnentätigeit zu, auch das könnte im großen Ganzen etwas kühlere Temperaturen mit sich bringen.

Wie man sieht - alles normal :-)).

Oberansicht hat gesagt…

alles normal? ich friiiiiiiere ....