Dienstag, 27. April 2010

Ist da jemand?

Mal ehrlich, wer denkt eigentlich, wenn er heutzutage sein Handy zur Hand nimmt daran, wie das wohl früher war, als "alles noch viel besser" war. Wer denkt schon daran, welche Qualen wir als Jugendliche erleiden mussten, weil das Zeitalter der Mobiltelefonie noch nicht angebrochen war? Sind wir deswegen traumatisiert gewesen? Mitnichten!

Heutzutage läuft jedes Volksschulkind mit einem eigenen Handy herum, es muss das beste und tollste sein, nicht nur telefonieren können, sondern es muss auch noch zu anderen Sachen herhalten. Und es denkt echt kein Schwein mehr daran, wie das wohl mal begonnen hat in der "guten alten Zeit" :-)

Ich erinnere mich an die Problematik noch recht genau. Da wollte ich mit dem Freund telefonieren oder die neu aufkeimende Liebesbeziehung der Freundin unterbreiten und stand vor einem schier unlösbaren Problem. Es gab so genannte Vierteltelefone, bei dem sich doch echt vier Teilnehmer einen Vollanschluß teilen mussten, was bedeutete, dass man nur telefonieren konnte, wenn die andern drei still waren. Und wenn man unter diesen Dreien einen Dauertelefonierer hatte, dann musste man gefühlte Stunden warten, bis man auch endlich durfte.

Einziger Ausweg blieb damals oft nur das Telefon in den netten gelb-schwarzen Häuschen am Straßenrand, was besonders im Winter eine tolle Sache war. Ein spontaner Anruf? Ja, nach diversen "Andirndlmaßnahmen". Praktisch waren sie ja wieder, denn man konnte stundenlang mit dem eingeworfenen Schilling reden - es sei denn, man beherrschte die Technik mit dem Kartonstreifen, den man wo reinklemmen musste, um die Zeituhr anzuhalten.

Später konnten wir dann irgendwann einen Vollanschluß ergattern und da war die Welt wieder in Ordnung. Also wir waren schon froh, wenn wir bloß reden konnten, die Generationen heute haben andere Probleme, die von den unsrigen damals krass abweichen. Aber sie haben ja ein smartes Telefon, das allzeit bereit zur Verfügung steht, das mit ihnen unterwegs ist, das auf Nachrichten wartet und sie auch ausspuckt, das welche aussenden kann, mit dem man soziale Netzwerke besuchen kann, Emails versenden, das Taschenlampe, Radio, MP3-Player und Navigationsgerät ist, ein Fotoapparat und eine Videocam. Wer will denn da noch profan telefonieren?

Kommentare:

Jasmin hat gesagt…

ja voll, ich glaub ich war seit über 10 jahren in keiner telefonzelle mehr!
und ich habs eigentlich toll gefunden zu sagen: "wart ich lauf schnell heim und frag ob ich noch eine halbe stunde länger bleiben darf" :D das waren zeiten!

lg dein wahlkind :D

Oberansicht hat gesagt…

hahahahaaaaa!