Donnerstag, 5. Januar 2012

Computerliches, Ärgerliches.

So ein neu aufsetzen des Rechners birgt so manche Ärgernisse mit sich. Programme sind weg, die Original-CDs nicht aufzufinden und kein brauchbarer Ersatz in Sicht. Mein P.hotos.hop 7.0 hatte klaglos funktioniert, die CD davon war nicht im Kastl. So hab ich halt die Version C.S.2 installiert, die ich als Testversion (mit C.r.a.c.k) in der Lade liegen hatte. Alles wie beschrieben installiert, hatte ich große Freude. Genau bis zum 32. Tag der Installation. Da gings zwar - es läuft nach einem 3/4 Jahr sogar jetzt noch - aber gewisse Funktionen wollen einfach nicht mehr, sobald man die Tastatur betätigt. Kopieren zum Beispiel. Kaum drückt man drauf, stürzt das Ding ab. Kopieren und Einfügen über das Menü gelingt aber. Die Bereichsreparatur, bei der man die alt-Taste braucht führt auch zu einem Absturz. Beim Versuch der Neuinstallation (klar hab ich vorher alle Registriereinträge brav gelöscht) komme ich immer wieder nur in den Genuß der Testversion. Aber ohne die 30-Tage-Option :(




Und nun noch die Sache mit dem CD/DVD-Laufwerk, das nur ca. jede 47te silberne Scheibe erkennt. Neuinstallationen von Programmen sind daher im Moment nicht möglich und Brennen funktioniert schon gar nicht. Soll ich den Rechner wieder zum Spezialisten bringen oder mir einfach einen externen Brenner kaufen? Hmm ....

Kommentare:

elisabetta1 hat gesagt…

Glück für mich, daß all diese Probleme ein spanisches Dorf sind.
Ich technisches Tschapperl hole mir den Schwiegersohn der Nachbarin ins Haus und schon funktioniert alles wieder.
Die Dummen haben das Glück......
;-))))

Oberansicht hat gesagt…

wenigstens habe ich eine lösung für die zu brennenden cds gefunden. meine freundin nimmt morgen ihren läppi mit :D

SB CD-Laufwerksmechaniker hat gesagt…

Ein defektes Laufwerk geht mal GAR NICHT.
Was ist denn das Problem, der Austasuch kostet doch max. 35 EUR ?

Oberansicht hat gesagt…

ja, aber wer bauts ein?