Dienstag, 23. Dezember 2008

Shit happens.

Heute vor NEUN Jahren war es, morgens läutete das Telefon und die Exfreundin meines Sohnes rief an, um mich zu fragen, ob ich es eh schon weiß, dass Jochen einen Unfall hatte. Und ich wußte es nicht. Was ich damals auch noch nicht wußte, war die Tatsache, dass er nie wieder aufwachen würde. Wachkoma. Und das fünfeinhalb Jahre lang.

:( ..... Ach Jasmin, das ist auch für mich Gefühlsmischmasch, der zu Weihnachten unvermeidbar scheint. Man soll lustig sein, wo doch alles traurig ist. Und darum: manchmal, an Tagen wie diesen frag ich mich echt .................

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

ich finde die hp ist eine wirklich schöne erinnerung an ihn.
ich wünsch euch, trotz allem, ein schönes fest und dass ihr schöne stunden verbringt!
alles liebe,jasmin

Anonym hat gesagt…

ich kann das erste jetzt so richtig in worte fassen.
die gefühle beim anschauen der homepage..
ich find es wahnsinnig toll, dass du/ihr die kraft hattet eine zu machen und zu schreiben wie es ihm geht. es ist eine wunderschöne erinnerung, man kann ihn nie vergessen, genau vor dem hab ich am meisten angst. zu vergessen. erst letztens hab ich überlegt wie die handynummer von meinem bruder war. vielleicht total blöd, aber mir wars wichtig mich dran zu erinnern. an kleinigkeiten, an lustige geschichten, an alles was mich mit ihm verbindet.
so kitschig das für viele menschen vielleicht klingen mag, ich glaube, dass die menschen die uns wichtig waren und nicht mehr da sind jetzt unsere schutzengel sind und auf uns aufpassen.

ich hoffe, dass ihr ein schönes fest hattet und noch viele tolle feste folgen werden!

Oberansicht hat gesagt…

Ich glaube, genau das hat mir so geholfen, die Seite machen und immer wieder updaten, das Tagebuch führen, Fotos machen und alles laut hinaus schreien. Wir waren ja auch in Zeitungen und im Fernsehen um die Leute über das Wachkoma aufzuklären. Wenn ichs nicht getan hätte, es hinein gefressen hätte, es wäre sicher viel schlimmer gewesen. Es war Teil der Verarbeitung. Wir haben dann auch das Begräbnis sehr zelebriert, haben Musik und Texte zusammengesucht, Elvis, die Söhne und Grönemeyer gespielt (war dem Pfarrer eh nicht so recht). Es war so, wie er es sicher gerne gehabt hätte und es war irgendwie wie ein Fest. Ein würdiger Abschluß.

Wir haben auch heute noch so viele Dinge, die uns an Jochen erinnern. Wenn wir oft Fotos schauen, weißt was uns da für lustige Sachen einfallen ... das hält die Erinnerung wach. Und es ist so schön sich daran zu erinnern, wie er unser Leben bereicherte.

Mir hat mal jemand erklärt, dass Menschen, die jung sterben, ihr Karma auf Erden "abgetragen" haben. Sie müssen nicht mehr wieder geboren werden und gehen in die höchste Seligkeit (ich kanns so schlecht erklären). Und die, die alt sterben, müssen immer wieder kommen. Und ad Schutzengel: Jochen war da als Schutzengel, er hat mich ca ein halbes Jahr begleitet, ich hab ihn gehört, er hat mit mir geredet, mir geholfen. Es war sehr deutlich. Aber leider bleibt einem so ein Schutzengel nicht lange, die wechseln sich angeblich ab. Bei den "eigenen Leuten" sind sie nur eine gewisse Zeit ......

Anonym hat gesagt…

ja, so gehts ir auch oft, man dnekt an so viele sachen beim fotos schauen und es kommen viele schöne erinnerungen hoch.

ob er wirklich weg ist kann ich nicht sagen. ich hab immer wieder das gefühl, dass er da ist.

heuer war ich zum ersten mal zu weihnachten nicht an seinem grab. normalerweise sind wir alle immer gemeinsam hingegangen vor der bescherung, heuer nicht, mein papa war nicht ganz fit. aber in den nächsten tagen hol ich das nach, ich brauch sowieso keinen speziellen anlass hinzugehen.

ich finde das pop-art bild von anna sehr schön =)

Oberansicht hat gesagt…

Mein Gefühl sagt mir auch oft, dass er da ist. Schön irgendwie. Und das andere finde ich eigentlich UR arg: Wir waren heuer auch das erste Mal nicht am Grab am 24. Dezember. Aber nun schon, heut hab ich mich auch so in der Zeit vertan und so am Friedhof rumgebummelt, Weihrauch angezündet, dass ich danach beim Billa nur mehr die geschlossene Türe von außen bewundern durfte. Ach, was solls. Egal. Und Anna´s Bild ist auch wieder ein Teil der Sache. Bekommt einen Ehrenplatz. Sag Jasmin, wie hieß dein Bruder?

Anonym hat gesagt…

aber einfach mal so hingehen tut auch gut, schade, dass es nicht der 24. war, aber anlass brauchen iwr ja trotzdem keinen.

stefan heisst er.

Oberansicht hat gesagt…

Hmm. Stimmt, Grund und Anlass brauchen wir keinen. Und wie gesagt, im Kopf sinds ja eh immer da die Buam.