Montag, 7. Juni 2010

Excuse me! Moses?

Völlig verschwitzt verlassen wir das B72 am Wiener Gürtel. Sehr geil wars, das Konzert von Excuse me Moses! Und nett ist das dort, wenn der Abend lau ist, man kann fast mitten am Gürtel draußen sitzen und keinen stört es, wenn man sich laut unterhält. Weil eh die Autos lauter sind :D - Das hat sich sicher auch das eine Mädel da gedacht, die ich am liebsten gefragt hätte, warum sie so ins Telefon schreien muss, dass man sie bis Paris hören kann. Und warum sie so deppat lachen muss hätte mich auch interessiert, aber sowas darf man ja nicht fragen. Genausowenig wie man dem Mann, der da höflich fragte, ob er sich einen Sessel von unserem Tisch nehmen darf, antworten darf, dass er auch zwei haben kann. Weil nachher saß er dann am Sprießerl, weil er nicht reinpasste in das Ding .... lol.

Während dem Gig wird eine Sonja tätowiert - sie wollte sich schon immer den Schriftzug der Band während einer Show stechen lassen - ein bescheidener Wunsch und gar nicht abwegig.

Der Gitarrist meinte, die Band wollte sich eigentlich schon auflösen, aber nun müssen sie wegen eben dem Tattoo noch ein Jahr warten ;-) Der Sänger fragt zwischendurch ob es weh tut, sie bejaht und er: dann wirds was! Schon seine Oma hat das angeblich gesagt: wenns weh tut wirds was. Aha? Kurze Zeit später ist das Tattoo fertig und Sonja darf auf die Bühne, das Ergebnis bestaunen lassen. Die Band freut sich und sie auch, sie bekommt 1.000 Fanpunkte und sicher auch eine Nacht mit der Band *rotfl*

Anna stellt die Frage where to go und die einzig logische Antwort ist in the middle of nowhere

Der Typ mit der Digicam neben uns bewegt sich (während er filmt) wie ein gereizter Tiger im Käfig hin und her, ich glaube er wird beim Betrachten des Film schwindlig werden. Er rennt mir dauernd ins Bild und wenn er das nicht tut, bläst er Rauchschwaden aus wie der Schlot einer Fabrik. Zwischendurch bestellt der Gitarrist lauthals ein Bier und der Sänger fragt, ob er noch Bestellungen weiterleiten darf, vielleicht möchte ja jemand gerne Berner Würstln? ^^

Eine Halbe kostet 3,60 € - die gleiche Menge Soda auch. Seltsame Preisgestaltung.

Mein Resümee: gute Musik, super Stimmung - und die Feststellung, dass ich beileibe kein Groupie bin, aber meiner Meinung nach könnte man echt darüber nachdenken. Paukee heißt der Sänger - siehe Bild .... SFG!!!!

Ach ja, Burgerking: der Laberlverdrahrer mit nichtdeutscher Muttersprache bessert mich aus, weil es Whopper Dschunior und nicht Junior heißt. Komischerweise will er auch wissen, ob ich den Burger mit Keksen mag. =)

Fotos: Nokia 5230

Kommentare:

La C. (einloggfaul^^) hat gesagt…

kein groupie? groupie forever!!!!!
beim paukee schon - yeah!

La C. (einloggfaul^^) hat gesagt…

hast du nur mim händy fotograbüdelt? gibts nicht mehr von dem?

Oberansicht hat gesagt…

hihi! fotos kommen schon noch, war nur bissl wenig zeit. und die wenige zeit, die ich hatte, verbrauchten die zecken :-(

Oberansicht hat gesagt…

ich kann dir inzwischen nur ein anna-foto anbieten, meine schwirren irgendwo zwischen einer karte, einer externen und dem mäc herum ^^

http://www.flickr.com/photos/wasserfarbe/4676735886/

Oberansicht hat gesagt…

ich hab doch was gefunden .... ;-)